Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Schnäppchenjagd im Regen

Sievershagen Schnäppchenjagd im Regen

Trotz des Schmuddelwetters wurde beim Flohmarkt in Sievershagen gefeilscht

Voriger Artikel
Feuerwehr-Eskorte schützt Enten
Nächster Artikel
Erzieher schlagen Kita-Pause vor

Hunderte Schnäppchenjäger trotzten dem Regen am Sonntag und stöberten in Sievershagen nach Raritäten.

Quelle: Frank Söllner

Sievershagen. Ordnung und Struktur – auf den Tischen von Walter Herrmann suchen Kunden das vergebens. Perry-Rhoden-Bücher hat er ausgestellt, Porzellan, allerlei Altes.

Doch diejenigen, die bei dem Rüganer an den Stand kommen, wollen genau das: Sie wollen stöbern, entdecken, ein Schnäppchen machen. „Das macht den Reiz von Flohmärkten aus“, so Herrmann.

Flohmarkt-Freunde kann auch der eine oder andere Regenschau nicht schrecken: Hunderte kamen jedenfalls Sonntag auf den Parkplatz des Ostseeparks in Sievershagen. „Das ist mein Hobby“, sagt Walter Herrmann. Was er anbietet, hat er bei verschiedenen Gelegenheiten zusammengetragen. Aus dem Nachlass von Oma, bei Haushaltsauflösungen gekauft. „Jetzt geht es darum, das mit Gewinn zu verkaufen.“

Über mangelndes Interesse kann er nicht klagen: Das gläserne Pferd würde mancher als Kitsch abtun, die ältere Dame will es unbedingt: „Drei Euro gebe ich“, sagt sie zu Herrmann. Der will fünf. Sie einigen sich auf vier Euro.

An den Ständen in Sievershagen gibt es so fast alles: Alte Kleidung, Modell-Züge, Bilder, Lampen und Geschirr. Das interessiert Anja Zeglin wenig. Sie hat es auf bestimmte Raritäten abgesehen: „Ich sammle alte DDR-Textilien – Küchenhandtücher, Bettwäsche, Kleider.“ Fündig wurde sie in Sievershagen nicht. Viele andere schon.

am

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Bildungs- und Kulturminister Mathias Brodkorb (SPD) stellt sich den Fragen der OZ-Laboranten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Volkstheater eröffnet neue Spielzeit

Tag der offenen Tür gibt Einblicke in Programm und Kulissen / Vorstellung des Puppentheaters