Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Schüler wollen Gurken ins All schießen

Rostock Schüler wollen Gurken ins All schießen

Raumfahrtexperte unterstützt das Team von „Jugend forscht“ der Christophorusschule.

Voriger Artikel
Brunnen spenden Trinkwasser
Nächster Artikel
Schuss auf Kater Willi: Katzenfreunde am Moorweg bangen um ihre Tiere

Die Schüler Lara Mixdorf (v. l.), Laura-Marie Schulze, Ben Bals und Lehrerin Regine Schütt erklären dem Raumfahrtexperten Michael McKay ihre „Vitabox“.

Quelle: Ove Arscholl

Rostock. Frisches Gemüse ins All schießen, damit es Astronauten in einer Raumstation anbauen können. So in etwa stellt sich das Forscher-Trio, Lara Mixdorf, Laura-Marie Schulze und Ben Bals (alle 16) von der Christophorusschule, die Zukunft vor. Sie wollen ihren Beitrag für die Raumfahrtentwicklung leisten. Unterstützung hatten sie jetzt von Michael McKay, Fachmann von der Europäischen Raumfahrt Organisation (ESA).

„Vitabox“ nennen die drei Zehntklässler das Projekt, das es an dieser Schule schon seit 2013 gibt. Die Box ist ein quadratischer Behälter aus Holz. Obendrauf befindet sich eine Steuereinheit. Kleine Glühbirnen beleuchten von innen einzelne Fächer. Und darin sollen schließlich Gurken, Tomaten, Paprika und andere Gemüsesorten gelagert werden und somit Teil einer gesunden Ernährung im Weltraum sein.

Von oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

DCX-Bild
Hausbesetzer sorgen für Polizei-Großeinsatz in der KTV

Etwa 50 junge Menschen haben am Samstag gegen den Abriss der alten Orthopädie in der Rostocker Ulmenstraße protestiert.