Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Siebenbuche“ als „Gesunde Kita“ zertifiziert

SANITZ „Siebenbuche“ als „Gesunde Kita“ zertifiziert

Die Kita „Siebenbuche“ in Sanitz hat das Zertifikat „Gesunde Kita“ erfolgreich verteidigt.

Voriger Artikel
Polizei schnappt Auto-Diebe
Nächster Artikel
Sexueller Missbrauch: Polizei ermittelt gegen Jugendlichen

Freude und Ansporn zugleich: Die Kita „Siebenbuche“ will seinen Qualitätsstandard halten.

Quelle: privat

Sanitz. Die Kita „Siebenbuche“ in Sanitz hat das Zertifikat „Gesunde Kita“ erfolgreich verteidigt. Wie der Trägerverein „Auf der Tenne“ mitteilt, hat die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung Mecklenburg-Vorpommern (LVG) gestern die „ReRe-Zertifizierung“ der Kita vorgenommen.

Die Auszeichnung „Gesunde Kita“ ist eine unabhängige Qualitätsbestimmung für Gesundheitsförderung in Kindertagesstätten. Es entspreche in der Wirtschaft üblichen Zertifizierungsverfahren, heißt es auf der Internetseite der LVG. „Unsere Kita war 2008 die erste ,Gesunde Kita’ in Mecklenburg- Vorpommern, die durch die Landesvereinigung für Gesundheitsförderung M-V zertifiziert wurde“, berichtet die pädagogische Leiterin der Kita „Siebenbuche“, Simone Horn.

Gestern prüfte ein Auditorenteam anhand eines Kriterienkataloges und des Qualitätsberichtes der Kita die Erfüllung der erforderlichen Qualitätsstandards für die „ReReZertifizierung“. „Die Auditoren überzeugten sich bei der Überprüfung unter anderem von der gesundheitsförderlichen Orientierung unserer Kita als Organisation, unserem Betriebsklima, unserer Netzwerkarbeit und die innerorganisatorischen Beziehungen der Kita-Akteure“, sagt Horn. Besondere Aufmerksamkeit fanden die Langzeitprojekte Löschzwerge und Line Dance in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern. „Die umfassende Elternmitwirkung wurde anerkennend hervorgehoben“, so die pädagogische Leiterin.

„Mit der erneuten Rezertifizierung zur ,Gesunden Kita’ fühlen wir uns auf unserem Weg bestätigt. Wir werden uns weiterhin neue Ziele setzen, um den hohen Qualitätsstandard zu halten, trotz Stolpersteinen, wie dem bestehenden Fachkräftemangel in unserem Bundesland“, betont Horn.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Nicht nur der Preis ist heiß. Strom- und Gasanbieter sollten telefonisch erreichbar sein. Gute Resonanz beim OZ-Telefon-Forum „Energie“.

mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Österreicher wollen auf die „Pasewalk“

Fischereikutterverein hofft auf mehr Auslastung für sein Schiff