Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Silberbarren nur virtuell: Internet-Betrüger vor Gericht

Rostock Silberbarren nur virtuell: Internet-Betrüger vor Gericht

Vor dem Landgericht Rostock begann ein Prozess gegen drei Männer und eine Frau. Sie sollen „Ware“ verkauft haben, die es gar nicht gab. Drei Angeklagte gestanden Taten.

Voriger Artikel
Endlich ein Spender: Sylvi hofft auf Leben
Nächster Artikel
Ort will Jugend für Feuerwehr begeistern

Dennis G., Volker R., Chris K. und Franziska F. mit ihren Verteidigern. Drei der Angeklagten gaben gestern die Taten zu.

Quelle: Thomas Niebuhr

Rostock. Vor dem Landgericht Rostock hat ein Prozess gegen drei Männer und eine Frau begonnen. Sie sollen im Internet Waren wie Silberbarren oder Laptops angeboten haben, die es nicht gab. Die Staatsanwaltschaft spricht von einem Schaden in Höhe von fast 50 000 Euro. Drei Angeklagte haben gestanden.

Zwischen April und November 2014 wurden laut Staatsanwalt 75 solcher betrügerischen Geschäfte getätigt, durchschnittlich mehrere Hundert Euro gab es pro „Verkauf“. Betrogen wurden Kunden in ganz Deutschland und auch in Österreich. Es liege gewerbsmäßiges Handeln von Mitgliedern einer Bande vor, so die Rostocker Staatsanwaltschaft.

Von Niebuhr, Thomas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Höhenrettung auf dem Segelschiff

Erstmals übt Rostocks Feuerwehr auf der „Santa Barbara Anna“ die Rettung aus der Takelage in 20 Metern Höhe.