Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
So schön ist Mecklenburg-Vorpommern

Warnemünde So schön ist Mecklenburg-Vorpommern

Der Tourismusverband MV dreht Kurzfilme mit beliebten Fotomotiven des Landes. Dabei bekommt er prominente Unterstützung.

Voriger Artikel
OZ-TV am Freitag: Angler tot aus See geborgen
Nächster Artikel
Anwohner verärgert über „Elterntaxis“ in der Schulstraße

Anneke Kim Sarnau und Hinnerk Schönemann hatten in Warnemünde am Freitag ihren letzten Drehtag für den Landestourismusverband.

Quelle: Johanna Hegermann

Warnemünde. Eines der beliebtesten Fotomotive in der Region ist der alte Strom in Warnemünde. Welcher Ort sollte sich also besser als Filmkulisse eignen? Das dachte sich auch der Tourismusverband MV und hat dort am Freitag mit der Firma „Populär Film“ einen Werbefilm gedreht. „Es gibt insgesamt fünf Episoden – fünf Geschichten aus unserer Region“, sagt der stellvertretende Geschäftsführer Tobias Woitendorf. „Wir wollen unverkrampft, witzig und authentisch Szenen aus unserem Land zeigen.“ Dabei steht alles unter dem Motto „Endlich Ruhe“. Zwischen 100 000 und 200 000 Euro wurde in die Produktion der Filme investiert. „Hier ist alles ,Made in MV’.“

 

Warnemünde ist dabei nicht der einzige Drehort. Auch in Ahrenshoop, Binz auf Rügen, Schwerin und in Plau am See hat die Crew bereits gefilmt. Das Ergebnis soll ab 2018 zu sehen sein – und zwar im Internet. „Wir wollen dann alle Kanäle bespielen und hoffen auf eine siebenstellige Reichweite.“

Dafür hat sich der Tourismusverband mit zwei Grimme-Preis-Trägern prominente Unterstützung geholt. Anneke Kim Sarnau vom Rostocker Polizeiruf und Hinnerk Schönemann, der unter anderem in den Filmen „Zwölf Meter ohne Kopf“ und „Das Leben der anderen“ mitgespielt hat. Auch der Komiker Olaf Schubert hat zwei Tage mitgedreht. Schönemann hat einen ganz besonderen Bezug zu Rostock. „Ich wurde hier geboren", sagt er.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kinocharts
Wonder Woman (Gal Gadot) stürmt die Kinocharts.

„Die Mumie“ sollte nicht nur ein neuer Action-Erfolg für Tom Cruise werden, sondern auch der Start eines ganzen Franchise-Imperiums. Doch jetzt musste sich der Film an den Kinokassen einem Superheldinnen-Epos geschlagen geben.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Bagger frisst sich durch Stahlbeton

Brücke bei Bad Doberan wird abgerissen und neu gebaut / Bahnstrecke voll gesperrt