Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
„Sommer sieht anders aus“

Rostock „Sommer sieht anders aus“

Regenwetter bringt weniger Spontangäste, aber dennoch mehr Einnahmen.

Voriger Artikel
Schnell abstimmen: Die OZ sucht beliebteste Eisdiele
Nächster Artikel
Dein Freund und Helfer

Wo bleibt der Sommer? Mara (6) aus Jena in Thüringen sucht am Strand von Kühlungsborn nach dem schönen Wetter.

Quelle: Frank Söllner

Rostock. Der Hochsommer lässt in MV auf sich warten. Seit einigen Wochen sorgen immer wieder Regentage, Gewitter und mittelmäßige Temperaturen für Freud und Leid bei den Hoteliers, Händlern und Hallenbädern im Land.

„Abwechslungreiches Wetter ist okay, aber es müssen auch ein paar Strandtage dabei sein. Dazu fehlen uns derzeit ein paar Grad“, sagt Tobias Woitendorf, Sprecher des Tourismusverbandes MV. Die Gäste, die gebucht haben, würden dennoch kommen. Abbrüche gebe es keine. Einige Hoteliers bestätigten auf OZ-Anfrage aber, dass weniger Spontan- und Kurzurlauber kommen würden. Der Touristiker betont: Es gebe zwei Seiten der Wetter-Medaille. Viele verregnete Tage seien strapaziös für die Urlauber und nicht gut für die Faktoren „Weiterempfehlung“ und „Wiederkommen“. Wenn eine mäßige Wetterperiode im Sommer länger anhalte, sei das für die Branche schwierig. Noch ginge es aber.

Positiver Nebeneffekt: Die touristische Infrastruktur läuft auf Hochtouren. „Bei schlechtem Wetter wird mehr Geld ausgegeben – im Einzelhandel sowie in kulturellen und gastronomischen Einrichtungen. Bei Regen gönnen sich Touristen auch mal eine Wellnessanwendung mehr im Hotel“, weiß Woitendorf. MV habe gute Schlechtwettervarianten zu bieten.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Paradies für Wanderer
Die Chaine des Puys ist eine Kette vulkanischer Berge. Sie erstreckt sich auf rund 30 Kilometern und umfasst über 80 Vulkane, die seit mehr als 6 000 Jahren schlafen.

Die Vulkanlandschaft der Auvergne ist das Land der wilden Verführung. Mit ihren Kratern und Kegeln gehört sie zu Frankreichs größtem Nationalpark. Bekannt ist sie auch für ihre Wald- und Wiesenküche. In der Auvergene lernt man: Natur geht durch den Magen.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Polizei
Jugendlicher Hacker steuert Bildschirme in Elektromarkt

Ein 16-Jähriger hat mithilfe einer Hacker-Anwendung TV-Bildschirme und Radiogeräte in einem Elektromarkt in Lambrechtshagen (Landkreis Rostock) ferngesteuert.