Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Spielefans haben die Wahl: Welche Stadt ziert bald Monopoly?

Rostock Spielefans haben die Wahl: Welche Stadt ziert bald Monopoly?

Welche Städte werden in der Neuauflage des Klassikers Monopoly verewigt? Der Spiele-Hersteller lässt online darüber abstimmen.

Voriger Artikel
Maritimes Zentrum nach Schmarl
Nächster Artikel
Unbekannter Toter aus Keller identifiziert

Es gibt bereits eine Monopoly-Version für Mecklenburg-Vorpommern, Rostock und die Ostsee. Im Internet lässt der Hersteller momentan über die Lieblingsstädte der Deutschen abstimmen, 22 von ihnen sollen die Neuauflage des Spiele-Klassikers zieren. Noch haben auch Städte aus MV eine Chance.

Quelle: Söllner, Frank

Rostock. Spielefans aufgepasst: Bald gibt es eine Neuauflage von dem Spiel „Monopoly Deutschland“. Noch bis zum 5. Oktober soll sich entscheiden, welcher Ort zum Beispiel die Schlossallee zieren soll. Dafür sucht der Spielehersteller die beliebtesten Städte in Deutschland. Sehenswürdigkeiten der Sieger-Städte sind dann auf dem neuen Spielfeld zu sehen. Insgesamt sollen 22 Städte (die 21 Beliebtesten plus eine „Wild Card“) in der Neuauflage verewigt werden.

2007 kam die erste Edition des Spiels raus. Damals gewann Saarbrücken, weshalb auf dem teuersten Spielfeld in dieser Edition, das Saarbrücker Schloss abgebildet wurde. Momentan ist Saarbrücken wieder auf Platz 1 der Abstimmung, gefolgt von München und Aachen. Doch abstimmen können Einwohner aus jeder Stadt, die zu den 300 größten Städten Deutschlands gehören. Auch für Greifswald, Stralsund, Rostock, Wismar und Schwerin kann noch abgestimmt werden.

Übrigens: Auch eine eigene Monopoly-Ausgabe für Rostock hat der Spielehersteller vor einigen Jahren auf den Markt gebracht. Auf dem Spielbrett können so auch die Kröpeliner Straße oder der Warnowtunnel gekauft werden. Diese Städte-Version ist jedoch meist schon vergriffen.

oz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse