Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Spielplätze für 80000 Euro saniert

BRODERSTORF Spielplätze für 80000 Euro saniert

Rund 80000 Euro hat die Gemeinde Broderstorf in die Sanierung oder den Neubau von Spielplätzen gesteckt.

Voriger Artikel
Stadthalle soll Parkplatz für Discounter abgeben
Nächster Artikel
Motorradfahrer stirbt nach Zusammenstoß

Broderstorf. Rund 80000 Euro hat die Gemeinde Broderstorf in die Sanierung oder den Neubau von Spielplätzen gesteckt. „Wichtig war uns vor allem der Spielplatz am Haubenweg in Pastow“, sagte Bürgermeister Hanns Lange, der am Donnerstag mit den Kindern der Kindertagesstätte „Happy Kids“ die neue Anlage ausprobierte und sie damit auch gleichzeitig eröffnete.

Wolfgang Harms, Vorsitzender des Ausschusses für Soziales und Kultur, wies darauf hin, dass man auch in kommender Zeit nach und nach andere Spielplätze erneuern wolle. Nun schon habe man in Steinfeld einige Geräte ausgetauscht. In Neuendorf denkt man darüber nach, den Spielplatz mit einem Zaun zu sichern. Die Fläche in Pastow hatte die Gemeinde für den Spielplatz nun anpachten können.

msc

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Nach den Landtagswahlen: CDU zieht mit kleinerer Fraktion ein

Bei der Union sitzen Vater und Sohn zusammen im Landtag. Manche Urgesteine sind nicht mehr dabei, dafür rückten viele Jüngere nach.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
„Wildwest auf der Warnow“

Nach „Stettin“-Unglück: Skipper fordern strengere Verkehrsregeln für die Hanse Sail