Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Spielzeug für die Kinderonkologie

Hansaviertel Spielzeug für die Kinderonkologie

Die humanitäre Sommertour macht Halt in Rostock / Junge Europäer überreichen Sachspende in Uniklinik

Voriger Artikel
Kathrin Möller ist jetzt Kapitän auf dem Traditionsschiff
Nächster Artikel
Mit dem Rad über die Warnow und durch die Heide

Silke Strümper, Oberarzt Carl Friedrich Classen, Ingrid und Siegfried Logall (v.l.) mit der überreichten Sachspende.

Quelle: Francine Brückner

Hansaviertel. Seit Anfang Juli sind Ingrid und Siegfried Logall aus Demmin in ganz MV unterwegs und bringen hunderte Kinderaugen zum Leuchten. Im Rahmen ihrer humanitären Sommertour verteilen sie Sachspenden an kranke und bedürftige Kinder im Land. Gestern machten die beiden Station in der Kinderonkologie der Universitätsklinik Rostock.

Oberarzt Professor Carl Friedrich Classen freute sich über „eine ganz persönliche Spende“. Für die Station gab es Abspielgeräte für Hörbücher, Gesellschaftsspiele, Bücher und vieles mehr. Das Ehepaar Logall agiert mit Leidenschaft und Nähe zu den Bedürftigen. „Die kleinen Patienten haben zum Teil sehr lange Behandlungszeiten, weshalb viele Eltern in finanzielle Schwierigkeiten geraten. Für uns ist das der beste Weg, Kinder und Eltern glücklich zu machen“, so Siegfried Logall vom Verein Junge Europäer Demmin. So viel Engagement und Tatkraft beeindruckt selbst Silke Strümper von der Kinderkrebshilfe Rostock, die überwältigt ist von der überreichten Sachspende.

Höhepunkt und Abschluss der humanitären Sommertour soll ein Fest zum Weltkindertag am 20. September sein. Im Winter wird es dann wieder eine Adventsaktion geben. Das Spielzeug wird auf der gesamten Station und an die Familien verteilt. Für die Weihnachtsfeier muss aber nichts aufgehoben werden, „dafür kriegen sie noch was“, verspricht Siegfried Logall und meint es sichtlich ernst. Der Gesamtwert der Spenden wird nicht verraten, aber das ist auch nicht nötig. Für die Kinder wird er unermesslich sein.

Francine Brückner

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rio de Janeiro

Olympia in Rio ähnelt Athen 2004: Finanz- und Organisationsprobleme. Es passieren recht komische Sachen - aber es gibt auch große Momente. Vielen Menschen in Rio de Janeiro graut vor der Zeit nach Olympia. Aber erstmal jubelt Brasilien über olympisches Fußball-Gold.

mehr
Mehr aus Rostock

Vor 25 Jahren wütete vor dem Sonnenblumenhaus der Mob. Vier Tage lang flogen Steine und Brandsätze gegen Flüchtlinge, Vietnamesen und Polizeibeamte. Die Anwohner applaudierten. Der Ausnahmezustand überforderte alle – Politik, Polizei und auch die Presse.

Hier finden Sie eine Multimedia-Reportage zum Thema. mehr

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
Telefon: 03 81 / 36 54 10
E-Mail: rostock@ostsee-zeitung.de

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

OZ-Bild
Sozialwohnungen für Rostock

Firma aus Schleswig-Holstein baut an drei Standorten / Stadt verteidigt frühere Abrisse