Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
46:0 in Berlin – Griffins marschieren weiter

Berlin/Rostock 46:0 in Berlin – Griffins marschieren weiter

American Footballern aus Rostock ist Meisterschaft in der Regionalliga Ost bereits drei Spiele vor Schluss kaum noch zu nehmen

Voriger Artikel
DLRG-Cup: Deutsches Team verteidigt Titel
Nächster Artikel
Zu wenig Nachwuchs: Verband braucht mehr Schiedsrichter

Zufriedene Sieger: Die Rostock Griffins bedanken sich nach dem 46:0-Erfolg in Berlin bei den mitgereisten Fans für deren Unterstützung.

Quelle: Verein

Berlin/Rostock. Der Siegeszug der Rostock Griffins in der Regionalliga Ost geht weiter. Mit einem 46:0 (39:0)-Erfolg bei den Berlin Rebels II untermauerten die American Footballer am Sonnabend ihre Vormachtstellung in der dritthöchsten Spielklasse. Sie bleiben nach sieben Partien ohne Verlustpunkt. Nach der nun anstehenden fünfwöchigen Sommerpause kann der Spitzenreiter bereits drei Spieltage vor Saisonende den Meistertitel und die damit verbundene Qualifikation zur Aufstiegsrelegation klarmachen. Am 20. August steigt das Rückspiel gegen die Rebellen.

„Wir haben eine sehr gute Leistung aufs Feld gebracht und sind gerüstet für den Ligaschlussspurt“, freut sich Griffins-Manager Jens Putzier. Die Gäste von der Ostsee machten gegen die Rebels schnell klar, dass es in der Bundeshauptstadt nur einen Sieger geben kann. Der 20-jährige Henrik Glomm legte früh den Ball zur 6:0-Führung in der Endzone der Berliner ab. Der amerikanische Flügelflitzer Cortez Barber baute den Vorsprung nur kurze Zeit später zum 13:0 aus. Noch bevor die Teams das erste Mal die Seite wechselten, konnte Barber erneut seinen Gegenspielern enteilen und erzielte seinen zweiten Touchdown im ersten Viertel. „Das war ein richtig starker Beginn von uns. Wir haben viele Dinge richtig gemacht“, lobte der 43-jährige Putzier, dessen Team auch im zweiten Viertel die deutliche Überlegenheit in Punkte ummünzen konnte.

Vor allem Offensiv-Kapitän Christian Moddelmog bewies seine Klasse als Passempfänger. Er legte zweimal nacheinander den Ball in der gegnerischen Endzone ab und erhöhte für die Greifen auf 32:0.

Running Back Daniel Engel krönte mit einem Lauf in die Endzone eine beeindruckende Vorstellung der Griffins vor der Pause mit dem sechsten Touchdown.

Damit war das Spiel früh entschieden und so schickte Rostocks Trainer Christopher Kuhfeldt nach dem Seitenwechsel vor allem Spieler aus der zweiten und dritten Reihe auf das Feld. Der Sportwissenschaftler hatte bereits beim vergangenen Duell gegen die Cottbus Crayfish angemahnt, seine Mannschaft solle früh den sprichwörtlichen Sack zumachen, damit die Ersatzspieler mehr Spielpraxis bekommen. Das gelang diesmal hervorragend.

Den einzigen Touchdown in der zweiten Hälfte erzielte Moddelmog. Vorne ging nicht mehr viel. Dafür zeichnete sich die Rostocker Defensive aus und ließ keinen Punkt der Gastgeber zu. „Kompliment an die Defensivabteilung! Sie hat das super gelöst und unserer starken Offensive gute Positionen auf dem Spielfeld erarbeitet“, lobte Putzier.

Regionalliga Ost

Berlin Rebels II – Rostock Griffins   0:46

Cottbus – TS Neubrandenburg   16:10

Berlin Bears – Neubrandenburg   23:07.

Leipzig Lions – Berlin Rebels II   06.08.

Neubrandenburg – Berlin Bears   13.08.

Rostock Griffins – Berlin Rebels II   20.08.

Berlin Bears – Leipzig Lions   20.08.

1. Rostock Griffins 7 277:79 14
2. Cottbus Crayfish 8 211:168 12
3. Leipzig Lions 6 162:129 8
4. Berlin Rebels II 8 127:283 4
5. TS Neubrandenburg 7 170:221 2
6. Berlin Bears 6 94:161 2

René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Redefin
Der 27-jährige Benjamin Wulschner aus Groß Viegeln (bei Rostock) wurde nach seiner Rückkehr aus Baden-Württemberg auf Anhieb Herren- Landesmeister im Großen Preis. Fotos (2): Jutta Wego

Springreiter lässt bei Landesmeisterschaft in Redefin Schmidt und Wascher hinter sich

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Verlagshaus Rostock

Richard-Wagner-Straße 1a
18055 Rostock

Telefon: 03 81 / 36 54 10

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Andreas Meyer
E-Mail: lokalredaktion.rostock@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Cafe,Kultur,Freizeit,Tipps Teaser der den User auf die Seite Rostocker Geheimtipps führen soll image/svg+xml Image Teaser Rostocker Geheimtipps 2017-04-30 de Themenseite Rostocker Geheimtipps Junge Rostocker entwickeln im OZ-Labor frische Ideen für die OSTSEE-ZEITUNG. In der Serie OZ-Entdecker stellen sie ihre Geheimtipps für die Stadt vor.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Schauen und Staunen: Bilder-Festival am Ostseestrand

Am 16. Juni geht das Foto-Spektakel „Rostocker Horizonte“ in die dritte Runde. Bis Dienstag können Bilder eingereicht werden.