Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
675 Schüler flitzen um den Schwanenteich

Reutershagen 675 Schüler flitzen um den Schwanenteich

Zum 33. Frühjahrs-Crosslauf sind neun Jahrgänge zum Laufen angetreten

Voriger Artikel
Radprofi Greipel feiert ersten Giro-Etappensieg
Nächster Artikel
Namhafte Fahrer beim 60. Moto-Cross-Rennen

Volle Kraft beim Start: Jungen und Mädchen sind gestern in neun Jahrgängen beim Crosslauf um den Schwanenteich angetreten.

Quelle: Fotos: Claudia Tupeit

Reutershagen. Volle Konzentration am Start – Schuss – und los! 675 Schüler sind gestern Nachmittag um den Rostocker Schwanenteich gerannt, um beim 33.

OZ-Bild

Zum 33. Frühjahrs-Crosslauf sind neun Jahrgänge zum Laufen angetreten

Zur Bildergalerie

Frühjahrs-Crosslauf einen guten Wert zu erlaufen. Während die Eltern noch stolz und ehrgeizig ihren Sprösslingen etwas Anfeuerndes hinterherrufen, sind diese schon voll bei der Sache. Einige wollen ihr Ergebnis aus dem Vorjahr schließlich verbessern, andere wollen es nur ins Ziel der Schulsportveranstaltung schaffen.

Dort erwartet sie Manfred Matthies, einer der Organisatoren und selbst Sportlehrer. Mit seiner Stoppuhr steht er parat. „Jeder bekommt seine Zieleinlaufnummer zugerufen und kann sich anschließend bei mir seinen Wert ausdrucken lassen“, sagt der 59-Jährige. So wissen nicht nur die Gold-, Silber- und Bronzeplatzierten, wie gut sie waren.

Lasse Linnenbank ist für den Jahrgang 2007 angetreten – insgesamt gibt es neun Jahrgänge, jeweils unterteilt in Mädchen und Jungen. „Letztes Jahr bin ich Siebter geworden“, sagt er und holt sich nach erfolgreichem Zieleinlauf erst mal eine feste Umarmung bei Mama Cathleen Linnenbank ab. Sie unterstützt die sportliche Seite ihres Sohnes gern. „Und solche Veranstaltung sind erst recht toll, weil sie es fördern, unsere Kinder nach draußen zu holen und sich zu bewegen“, findet sie. Zweitklässler Lasse ist natürlich für seine Grundschule John Brinckman angetreten. „Eine sehr aktive Schule, die oft bei solchen Sachen mitmacht und viele Schüler schickt“, lobt Organisator Matthies. Es sei wichtig, dass sich die Schulen in Rostock und auch in der unmittelbaren Umgebung beteiligen.

Die jüngsten Teilnehmer wurden 2008 geboren, die ältesten haben im Jahr 2000 das Licht der Welt erblickt. Die jüngere Hälfte der Jahrgänge hat eine kleine Runde um den Schwanenteich zu vollenden: 735 Meter gilt es, zu bewältigen. Die ältere andere Jahrgangshälfte (2003 bis 2000) hat es ein wenig weiter: 1002 Meter, also etwa über einen Kilometer, haben sie hinter sich gebracht, wenn sie im Ziel ankommen. Damit keiner beim Rennen die Orientierung verliert, helfen Streckenwarte bei der entsprechenden Laufrichtung.

Für die Europaschule Rövershagen ist Sportlehrerin Ariane Tiburtius (50) mit sechs Schülern an den Schwanenteich gekommen. Sie ist begeisterte Läuferin und animiert ihre Schützlinge zum Laufsport.

Bei Olivia Hoese ist ihre Motivation auf ein besonders großes Echo gestoßen: „Ich mache mehrere Wettläufe mit und laufe total gern“, sagt die Elfjährige. Viel zu bescheiden, meint Tiburtius. „Sie ist so schnell, da kommt keiner unserer Jungs hinterher“, sagt sie stolz. Dann macht sich Olivia warm und startet – auf zur nächsten Bestzeit.

Die Crosslauf-Gewinner

Die schnellsten Läufer: Emily Rinne, Lasse Mann (beide Jahrgang 2008 und jünger), Louisa Klingbeil, Anton Steffen (beide Jg. 2007), Chiara de Cahsan, Ede Tschesche (beide Jg. 2006), Leonie Sophie Klingbeil, Noah Meinecke (beide Jg. 2005), Joelle Zierke, Elias Handy (beide Jg. 2004), Annika König, Stefan Brandt (beide Jg. 2003), Nele Kruggel, Florian Müller (beide Jg. 2002), Janne Nikl (Jg. 01), Katharina Winkelmann, Jonas Christiansen (beide Jg. 2000)

Von Claudia Tupeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.