Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
99:69 – Seawolves siegen im Test / Heute öffentliches Training

99:69 – Seawolves siegen im Test / Heute öffentliches Training

Schwerin/Rostock Mit einem 99:69 (53:41)-Erfolg gegen die Aschersleben Tigers (Sachsen-Anhalt) sind die Basketballer der Rostock Seawolves gestern in Schwerin ...

Schwerin/Rostock Mit einem 99:69 (53:41)-Erfolg gegen die Aschersleben Tigers (Sachsen-Anhalt) sind die Basketballer der Rostock Seawolves gestern in Schwerin in ihre Testspielserie der Vorbereitung auf die neue Spielzeit in der 2. Bundesliga ProB gestartet.

 

OZ-Bild

Neuzugang Jarvis Davis (am Ball) war mit 20 Punkten der Topscorer gegen Aschersleben.

Quelle: Verein

„Nach zwei Wochen Training war es wichtig, dass wir gegen ein Team unter Wettkampfbedingungen testen können. Es war ein solider Start“, resümierte Seawolves- Trainer Sebastian Wild. Sein Team war über weite Strecken des Spiels die dominante Mannschaft. Lediglich im dritten Viertel konnte Aschersleben das Ergebnis in der Erich-Kästner-Halle ausgeglichen gestalten (20:20).

Zum Start der Partie lagen die Rostocker, die mit Ausnahme des verletzten David Markert alle Spieler an Bord hatten, früh mit 9:0 vorn und bauten in der Folge ihren Vorsprung teilweise zweistellig aus. Zwar konnte Aschersleben bis zur ersten Viertelpause auf fünf Punkte (24:29) verkürzen, doch die Seewölfe enteilten trotz einiger Abstimmungsprobleme in der Defensive zur Halbzeit auf zwölf Punkte.

Nach dem Seitenwechsel lief der Ball besser bei den Seawolves, doch die Gäste hielten gut mit. Erst im abschließenden Abschnitt ließen die Rostocker, die sowohl im Angriff als auch in der Abwehr viele Formationen ausprobierten, dem Gegner nicht den Hauch einer Chance (26:8).

„Wir werden das Spiel genau analysieren und weitere Schritte nach vorne machen, um zum Saisonstart (am 25. September gegen Oldenburg/d. Red.) in bestmöglicher Verfassung zu sein“, betont Sebastian Wild.

Die Seawolves spielten das erste Mal in der Landeshauptstadt Schwerin. Sie wollten sich so auch ihren Fans außerhalb der Stadtgrenzen von Rostock zeigen. Schon heute geht’s für den Drittligisten auf dem Trainingsfeld weiter. Ab 20.00 Uhr können auch interessierte Fans beim öffentlichen Training in der Ospa-Arena (Tschaikowski-Straße) zuschauen. Der Eintritt ist frei.

Rostock Seawolves: Davis 20 Punkte, Moody 15, Buntic 14, Murillo 12, Rivers 10, Hellmann 8, Lange 8, Lopez Dittert 6, Slavchev 3, Vogt 2, Winkler 3

René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

1. FC Neubrandenburg Zugänge: Faida Boye (Neubrandenburger FC), Shalva Piruzashvilli (Malchower SV), Richie Yeboah (Preussen Eberswalde), William Tews, ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock