Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Auf dem Sprung: Leichtathletik-Ass Mara Häusler peilt EM-Quali an

Zeven/Rostock Auf dem Sprung: Leichtathletik-Ass Mara Häusler peilt EM-Quali an

Mara Häusler zählt zu den größten Talenten des 1. LAV Rostock. Sie peilt in diesem Jahr die Teilnahme an den U-18Europameisterschaften in Tiflis (Georgien) an.

Zeven/Rostock. Mara Häusler zählt zu den größten Talenten des 1. LAV Rostock. Sie peilt in diesem Jahr die Teilnahme an den U-18Europameisterschaften in Tiflis (Georgien) an. Der Weg dorthin führt über viele kleinere Events. Zuletzt startete die 17-jährige Schülerin beim 35. Pfingstsportfest in Zeven (Niedersachsen). Dort holte Häusler, die das Leichtathletik- ABC in Greifswald erlernte, mit der Bestweite von 12,18 Meter im Dreisprung den Sieg.

 

OZ-Bild

Hat gut lachen: Dreisprung-Talent Mara Häusler vom 1. LAV Rostock steigerte ihre Leistung.

Quelle: D. Thoms

Am Mittwoch steigerte Häusler ihre Leistung beim erstmals ausgetragenen Abendsportfest des 1. LAV Rostock auf 12,59 Meter. „Einige Sprünge waren noch weiter, aber leider ungültig“, haderte die ehrgeizige Nachwuchssportlerin, die sich in den kommenden Wochen noch weiter verbessern will. Am Sonntag reist die Dreispringerin mit ihrem Trainer Peter Schörling nach Garbsen in Niedersachsen, um sich bei einem nationalen Sprungmeeting mit den besten Athletinnen Deutschlands zu messen und der Fahrkarte zur U-18- EM ein Stück näher zu kommen.

Häuslers bislang größte Erfolge sind der deutsche Schüler-Meistertitel aus dem Jahr 2014, als sie mit 11,46 Meter die Goldmedaille gewann, sowie der dritte Platz (mit 12,18 m) bei den Bundes-Jugendmeisterschaften im vergangenen Jahr.

Erfreulich: In Zeven sicherten sich neben Häusler auch ihre Klubkameraden Nora Beinlich, Elisa Adam, Manja Sachs und Alexander Schwadtke durch Normerfüllungen die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften – alle im 400-Meter-Hürdenlauf.

Der 15-jährige Timo Liedemit wird bei den zum dritten Mal ausgetragenen U-16-Einzelmeisterschaften über die 300-Meter-Hürdendistanz dabei sein. Er unterbot die geforderte Zeit in 42,59 Sekunden fast um eine Sekunde.

Morgen geht’s für die Rostocker Leichtathleten zum Stadionfest nach Neustrelitz. Am Sonntag ist für viele die Teilnahme am Citylauf eine angenehme Pflicht.

pm

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Berlin/Rostock

Football-Regionalligist feiert zweiten Sieg im zweiten Saisonspiel und behauptet Tabellenspitze

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock