Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Auf und davon: LAV-Talent Boysen ist zu schnell für seine Gegner

Neubrandenburg/Rostock Auf und davon: LAV-Talent Boysen ist zu schnell für seine Gegner

Bruno Boysen vom 1. LAV Rostock sorgte am Sonnabend mit starken 11,32 Sekunden im 100-Meter-Vorlauf und 11,42 Sekunden im Sprintfinale für einen der Höhepunkte beim ...

Neubrandenburg/Rostock. Bruno Boysen vom 1. LAV Rostock sorgte am Sonnabend mit starken 11,32 Sekunden im 100-Meter-Vorlauf und 11,42 Sekunden im Sprintfinale für einen der Höhepunkte beim nationalen Leichtathletiksportfest in Neubrandenburg. Der 15-Jährige qualifizierte sich damit für die deutsche Einzelmeisterschaft der U 16 in Bremen und ließ mit 6,01 Meter im Weitsprung die geforderte Zusatznorm folgen.

Neben Boysen überzeugten auch seine Klubkameraden Timo Liedemit und Szymon Nastaly vom 1. LAV. Beide qualifizierten sich im 800-Meter-Lauf mit großem kämpferischen Einsatz in 2:06,55 beziehungsweise 2:06,77 Minuten für die deutschen Blockmeisterschaften in Aachen. Für Nastaly werden es die ersten nationalen Titelkämpfe überhaupt. „Ich freue mich sehr, dabei zu sein“, jubelte der 15-jährige Schüler.

Zur deutschen Meisterschaft will auch die Rostockerin Jolina Skupch (14), der zu diesem Großereignis noch elf Mehrkampfpunkte fehlen. Mit ihrem tollen Weitsprungsieg (5,24 m) und der Erfüllung der Kadernorm dürfte sie dem Ziel ein großes Stück näher gekommen sein. Am kommenden Sonnabend, wiederum in Neubrandenburg, bei den Landesmeisterschaften im Blockmehrkampf könnte sie alles klarmachen.

Dagmar Thoms

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Haben sich gut vorbereitet für das Finale der 420er: Die Warnemünder Segel-Talente Paul Arp (l.) und Lennart Kuss.

420er-Finale mit Rostocker Beteiligung startete gestern vor Warnemünde

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock