Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Aufstieg? Volleyballer haben es in der Hand

Berlin/Rostock Aufstieg? Volleyballer haben es in der Hand

Weil der Kieler MTV am Sonnabend beim Berliner VV mit 3:0 (25:19, 25:22, 25:19) gewonnen hat, sind die spielfreien Drittliga-Volleyballer des SV Warnemünde (49 Punkte) ...

Berlin/Rostock. Weil der Kieler MTV am Sonnabend beim Berliner VV mit 3:0 (25:19, 25:22, 25:19) gewonnen hat, sind die spielfreien Drittliga-Volleyballer des SV Warnemünde (49 Punkte) auf den zweiten Tabellenplatz zurückgefallen. Der Rückstand auf den neuen Spitzenreiter beträgt allerdings nur zwei Zähler.

Damit haben die Rostocker weiter alles selbst in der Hand. Am Sonnabend (18.30 Uhr, Ospa-Arena) empfangen sie Verfolger VfL Pinneberg (4. Platz, 47). Beide Seiten kämpfen nicht nur um die Meisterschaft, sondern auch um den Zweitliga-Aufstieg, für den sie als einzige Teams der Nordstaffel gemeldet haben. Im Vorfeld (15 Uhr) treffen die Warnemünder Drittliga-Frauen, die noch um den Klassenerhalt kämpfen, auf WiWa Hamburg.

Bereits am Sonntag müssen die Warnemünder Männer dann zum Wiederholungsspiel beim Kieler MTV antreten. Dem Protest des SVW wegen eines Schiedsrichter-Fehlers gegen die 1:3-Niederlage im Rückspiel wurde stattgegeben.

OZ verlost Vip-Karten

Für den Doppel-Heimspieltag der Frauen und Männer des SV Warnemünde am 1. April verlosen die OSTSEE-ZEITUNG und die Ostseesparkasse Rostock 5x 2 Vip-Karten. Interessierte müssen folgende Frage richtig beantworten: Wie heißt der Kapitän der SVW-Männer?

Die richtige Antwort senden Sie bitte per E-Mail bis Donnerstag (14 Uhr) an lokalsport.rostock@ostsee-zeitung.de. Die Gewinner werden am Freitag auf der Rostocker Lokalsportseite bekanntgegeben.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund

Stralsunder Volleyballerinnen sind jetzt drei Wochen ohne Partie, müssen dafür aber am Saisonende doppelt ran

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock