Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Gewitter

Navigation:
Aus der Traum: RHC-Mädchen verpassen Bundesliga-Quali

Aus der Traum: RHC-Mädchen verpassen Bundesliga-Quali

Rostock. Das Juniorteam des Rostocker HC hat die Qualifikation für die A-Jugend-Bundesliga verpasst.

Rostock. Das Juniorteam des Rostocker HC hat die Qualifikation für die A-Jugend-Bundesliga verpasst. Die Handball-Mädchen unterlagen gestern im entscheidenden Spiel gegen TuS Esingen (Schleswig-Holstein) mit 13:20 (5:12). „Am Einsatzwillen lag es nicht, alle Spielerinnen kämpften bis zur letzten Sekunde. Aber uns fehlte die Konstanz. Nur phasenweise riefen die Mädchen ab, wozu sie in der Lage sind“, haderte RHC-Trainerin Ute Lemmel.

Die Rostockerinnen erspielten sich beim zweitägigen Quali-Turnier in der Fiete-Reder-Halle in Marienehe eine gute Ausgangsposition. Am Sonnabend besiegte der RHC zunächst die überraschend schwachen Füchse Berlin, die nur Letzter wurden, mit 24:21. Im zweiten Spiel unterlagen die Gastgeberinnen zwar gegen die HSG Owschlag/Kropp/Tetenhusen (Schleswig-Holstein) mit 18:25, doch nach dem 17:17 am Sonntagvormittag gegen den Frankfurter HC (Brandenburg) hätte im letzten Spiel ein Remis zum Einzug in die nächste Qualifikationsrunde gereicht. Daraus wurde nichts.

Den direkten Bundesliga-Einzug schaffte Grün-Weiß Schwerin als Turniersieger. Owschlag/Kropp/Tetenhusen, Frankfurt und Esingen haben im zweiten Quali- Wettbewerb eine weitere Chance, in die Eliteklasse einzuziehen.

Rostocker HC: Peters, Schernau, Harloff – Bladt 8, Rotfuß 12, Krebs 2, Fränk 11/8, Rohde 5, Pötzsch 12/5, Leonhardt 15, Johannisson 2, Schwarz 3, Krüger, Müller 2, Köster, Röse 1, Strack.

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock