Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Basketball-Talente starten ins Bundesliga-Abenteuer

Rostock Basketball-Talente starten ins Bundesliga-Abenteuer

U-16-Junioren des EBC Rostock gastieren zum Saisonauftakt in Charlottenburg

Voriger Artikel
Ecolea-Info-Tag: Wie weiter nach der 4. Klasse?
Nächster Artikel
FSV Nordost bekommt Kunstrasen und Kabinen

Unsere Gegner werden enorm schnell spielen und knallhart verteidigen.U-16-Trainer Stanley Witt (21), EBC Rostock

Rostock. Mehr als drei Monate schufteten die Nachwuchs-Spieler des Ersten Basketball Clubs (EBC) Rostock auf diesen Moment hin. Am Sonntag (11.00 Uhr) beim DBV Charlottenburg (Berlin) ist es so weit: Die U-16-Junioren geben ihre Premiere in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL). Die Vorfreude auf den Start in der Nordoststaffel der höchsten Spielklasse im Jugendbereich ist riesig.

Theo Brackmann gibt sich zuversichtlich. „Wir sind gut vorbereitet und werden unser Bestes geben, um gleich das erste Spiel zu gewinnen“, sagt der 14-Jährige, der in diesem Jahr einiges erlebt hat.

Im Frühjahr wurde der ZweiMeter-Hüne als erster Spieler in Mecklenburg-Vorpommern zum Nationalspieler berufen. Er nahm an einem Lehrgang in Litauen teil. Im Juni folgte dann die erfolgreiche JBBL-Qualifikation mit seinem EBC-Kameraden. „Das war ein wichtiges Ziel und hat mir sehr viel bedeutet. Jetzt wollen wir gleich im ersten Spiel unsere Erfahrungen aus der Vorbereitung einbringen“, meint Brackmann. Der Schüler ist im Sommer ans Christophorus-Gymnasium CJD gewechselt und bekommt damit die Gelegenheit, neben dem Mannschaftstraining auch zweimal am Morgen zu üben.

Acht Spiele absolvierte die U 16 des EBC, um sich auf die Saison in der Eliteklasse vorzubereiten – auch gegen Kontrahenten aus anderen Bundesliga-Staffeln, wie zum Beispiel Hagen. „Da haben wir gemerkt, dass es viel intensiver als in der MV- Liga oder in der Qualifikation zugeht“, erzählt Brackmann.

Zusammen mit Teamkollege Nicolas Buchholz will Brackmann als Führungsspieler vorangehen. Beide Akteure konnten am vergangenen Wochenende viel Erfahrung in dem Bereich sammeln. Sie spielten zusammen mit Jens Hakanowitz, dem Sportlichen Leiter der Rostock Seawolves, in der zweiten Herrenmannschaft des Klubs. „Das war schon klasse, mit so einer Legende zusammenzuspielen“, betont Buchholz schmunzelnd. Der 14-Jährige konnte viel von dem dänischem Ex-Nationalspieler lernen. „Es war eine tolle Erfahrung. Jens hat uns ständig angetrieben und gepusht. Das werde ich auch versuchen“, sagt Buchholz.

Sein Trainer Stanley Witt sieht ihn und seine Mannschaft gut gerüstet für den Start. „Wir haben insbesondere im athletischen Bereich und am Eins-gegen- eins-Verhalten gearbeitet. Unsere Gegner werden enorm schnell spielen und knallhart verteidigen. Wir haben einen Entwicklungsprozess vor uns, der Zeit braucht“, blickt der 21-jährige Witt voraus.

Zehn Spiele absolvieren die EBC-Junioren in der Nordost-Staffel (insgesamt gibt es acht). Sollten sie mindestens Dritter werden, treffen sie in der Hauptrunde auf die drei besten Klubs der Ost-Staffel. Das beste Team der neuen Gruppe spielt dann im Final-Four-Turnier im Mai um die deutsche Meisterschaft. Belegt der EBC einen der Plätze vier bis sechs, geht es in der Relegation um den Klassenerhalt gegen die gleichplatzierten Teams der Nachbarstaffel (Ost).

U-16-Kader und Spielplan

EBC Rostock U 16: Nikolas Baumann (14 Jahre), Matti Birken (15),Theo Brackmann (14), Adriano Broschwitz (14), Nicolas Buchholz (14), Ben Marcel Bülow (14), Mehmet Dagli (14), Max Friedrich Dobbert (15), Jannes Gau (15), Nils Hein (15), Felix Heinemann (15), Felix Hohlfeld (15), Richard Hünemörder (14), William Kringel (14), Toni Nickel (14), Anton Schmidt (15), Svante Schmundt (14), Moritz Schneider (14), Toni Spiegel (15)

Spielplan:

16.10.16 DBV Charlottenburg (A)

23.10.16 TuS Lichterfelde (H)

30.10.16 Piraten Hamburg (H)

06.11.16 Sharks Hamburg (A)

13.11.16 ALBA Berlin (H)

27.11.16 DBV Charlottenburg (H)

04.12.16 TuS Lichterfelde (A)

11.12.16 Piraten Hamburg (A)

15.01.17 Sharks Hamburg (H)

22.01.17 ALBA Berlin (A)

René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.