Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Box-Landesmeisterschaft: Talente nutzen Heimvorteil

Box-Landesmeisterschaft: Talente nutzen Heimvorteil

Rostock. Diesen Höhepunkt wollte sich Alex Stips auf gar keinen Fall entgehen lassen. Wochenlang hatte sich der Nachwuchsboxer auf die Landesmeisterschaften 2016 vorbereitet.

Rostock. Diesen Höhepunkt wollte sich Alex Stips auf gar keinen Fall entgehen lassen. Wochenlang hatte sich der Nachwuchsboxer auf die Landesmeisterschaften 2016 vorbereitet. Am Sonnabend war es endlich so weit: Das Finale der besten Nachwuchs-Faustkämpfer aus Mecklenburg-Vorpommern wurde in der Rostocker Ospa-Arena ausgetragen. Stips trat trotz einer leichten Prellung am rechten Daumen an und holte den Titel in seiner Gewichtsklasse (bis 37 kg) in der Altersklasse Schüler.

 

OZ-Bild

Überzeugender Auftritt: Mathis Melde (r.) vom PSV Rostock boxte sich am Sonnabend zum Landesmeister von Mecklenburg-Vorpommern und wurde als bester Techniker ausgezeichnet. Fotos (2): Tommy Bastian

Quelle:

„Ich wollte unbedingt dabei sein, war total motiviert. Deshalb habe ich auf die Zähne gebissen“, erzählte der neue Landesmeister vom PSV Rostock nach seinem verdienten Punktsieg gegen Fiete Röder vom ESV Waren. Damit baute Stips seine Kampfbilanz auf vier Erfolge in vier Duellen aus. Danach kühlte er am Rande des Ringseilquadrats seine rechte Hand.

„Alex und Mathis zählen zu den Top-Talenten in unseren Reihen. Sie haben tolle Kämpfe gezeigt“, hob PSV-Abteilungsleiter und -Coach Thomas Milster seine Schützlinge Stips und Mathis Melde hervor.

„Insgesamt hat unsere Nachwuchsabteilung vier Meistertitel, zwei zweite und einen dritten Platz bei den diesjährigen Landesmeisterschaften geholt. Alle Jungs haben eine grandiose Leistungen abgeliefert“, lobte der 54-Jährige.

Die jungen Rostocker hatten sich neben dem gewohnten Technik-, Taktik- und Athletiktraining mit gezieltem Mentaltraining auf die Landestitelkämpfe in eigener Halle vorbereitet. Das zahlte sich aus.

Auch Mathis Melde siegte in seinem Kampf über dreimal eine Minute nach Punkten. Er bezwang Sebastian Holtz vom Phönix SV Stralsund und wurde damit MV- Schülermeister in der Gewichtsklasse bis 34 Kilogramm.

„Mathis hat sich den Meistertitel mit einer technisch überzeugenden Leistung gegen seinen Kontrahenten im Ring verdient. Deshalb wurde er auch noch als bester Techniker in seiner Altersklasse ausgezeichnet“, freute sich Milster ganz besonders.

Der in Bad Doberan lebende Übungsleiter hat den Jungen aus Bargeshagen, dessen Vater ebenfalls beim PSV Rostock boxt, im vergangenen Sommer in die Nachwuchsabteilung des PSV zurückgeholt, in der er schon seit seinem fünften Lebensjahr einige Zeit aktiv war. „Mathis war in seinem Heimatverein ein guter Fußballer. Aber er wollte lieber boxen und ist zu uns gekommen, hat die Fußballschuhe dafür an den Nagel gehängt“, berichtet Milster.

Melde feierte am Sonnabend seinen siebten Sieg im achten Kampf, wurde zum ersten Mal Landesmeister. Jetzt will der Elfjährige mehr. Er träumt davon, später mal bei Olympia dabei zu sein — auch wenn es bis dahin noch ein ganz langer und steiniger Weg ist.

„Ich mag es, im Ring zu stehen und gegen andere Boxer anzutreten. Das macht mir viel Spaß“, sagt Mathis Melde, der im verganenen Herbst bereits als Turniersieger in Halle (Sachsen-Anhalt) auf sich aufmerksam gemacht hatte. Dreimal in der Woche trainiert er mit Gleichgesinnten im Boxkeller des PSV Rostock in der Ospa-Arena. Nächster Höhepunkt für Melde und Stips ist der renommierte Ostseepokal in Stralsund, der Anfang April ausgetragen wird.

Weitere Rostocker Landesmeister:

Lea Link (77 kg), Ewald Stips (50 kg, beide PSV Rostock), Fredic Chatschatrjan (59 kg, GFC Rostock, alle Altersklasse Kadetten).

Von Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Heute starten in der Sporthalle im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark in Warnemünde die Bundestitelkämpfe der B-Jugend / Im OZ-Interview spricht Lars Abrutat (36), einer der Organisatoren, über Favoriten, die Lokalmatadore und die Bedeutung des Events

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock