Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Dolphins behalten die Nerven

Neubrandenburg/Rostock Dolphins behalten die Nerven

Handball-Viertligist siegt vor 1600 Fans in Neubrandenburg

Neubrandenburg/Rostock. Die Handballerinnen des Rostocker HC (RHC) haben am Sonnabend das Landesduell beim SV Fortuna 50 Neubrandenburg 21:18 (12:10) gewonnen. Mit ihrem 13.

 

OZ-Bild

Die Rostockerinnen Nadine Berger (l.) und Nora Leonhardt klatschen ab.

Quelle: Foto: Michael Scharf

Saisonerfolg und nun 28:8 Punkten festigten die Dolphins – wie die erste Mannschaft des Vereins genannt wird – den zweiten Tabellenplatz in der Oberliga Ostsee- Spree (4. Liga). Der Rückstand zu Spitzenreiter SV Grün-Weiß Schwerin beträgt vier Spieltage vor Saisonende einen Zähler.

„Trotz des Gewusels und der Unruhe um das Spielfeld herum hatten wir das Geschehen jederzeit im Griff. Die Abwehr stand gut, allerdings haben wir viele technische und Regel-Fehler gemacht“, analysierte RHC-Trainerin Ute Lemmel (57).

Nach schwacher Anfangsphase steigerten sich die Gäste vor rund 1600 Zuschauern im Neubrandenburger Jahnsportforum, wo die Vier-Tore-Städter ihren Doppelspieltag (die Männer gewannen 21:19 gegen den HSV Usedom) austrugen. Justine Schwarz (12.) traf zur 4:2-Führung für den RHC. Fünf Minuten vor der Pause führten die Ostseestädterinnen mit 9:7.

Zu Beginn der zweiten Hälfte sorgte die Lemmel-Sieben für eine Vorentscheidung, zog von 12:10 auf 15:10 (41.) davon. In der Folge ließen sich die Gäste von der ungewohnt großen Kulisse und dem Trubel mit Hüpfburg und Autoausstellung in der Arena nicht nervös machen und überzeugten besonders mit starker Defensivarbeit.

Weiter geht’s für den RHC am Sonnabend (16 Uhr, Fiete-Reder-Halle) gegen den Tabellenachten HC Angermünde.

RHC: Berger, A. Freitag – Janke, Schön, Kordt 3/2, Bladt 1, Johannisson, Jochims 1, Schwarz 1, Goldschmidt 3/1, Stammer 1, Leonhardt 7, Rotfuß 4, Schlegel, Fränk

Siebenmeter: Fortuna 3/3, RHC 4/3

Strafminuten: Fortuna 2, RHC -

tb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen
Steve Salbrecht, hier im Spiel gegen Wismar, nimmt seinem Gegenspieler den Ball ab. Auch gegen den Stralsunder HV müssen die Grimmener konzentriert vorgehen.

Männer und Frauen des HSV Grimmen empfangen Teams des Stralsunder HV

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock