Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Dolphins gewinnen auswärts

Rudow/Rostock Dolphins gewinnen auswärts

Handballerinnen feiern 25:20-Erfolg beim TSV Rudow

Rudow/Rostock. Die Handballerinnen des Rostocker HC (RHC) bleiben im neuen Jahr ungeschlagen. Sie gewannen gestern beim TSV Rudow (bei Berlin) mit 25:20 (13:11) und verbesserten sich mit 22:6 Punkten in der Tabelle der Ostsee-SpreeLiga auf den zweiten Platz. Der Rückstand auf Spitzenreiter Grün-Weiß Schwerin beträgt nur einen Zähler, und der RHC hat noch das Nachholspiel gegen Fortuna Neubrandenburg.

RHC-Trainerin Ute Lemmel (56) lobte besonders die Defensive: „Wir haben 20 Minuten gebraucht, um den Gegner zu stellen. Danach war die Abwehr der Garant für den Erfolg.“

Die erste Auswärtspartie des Rostocker HC im Jahr 2017 war über weite Strecken zerfahren. Die Gastgeberinnen waren bereit, dem RHC einen großen Kampf zu bieten. So blieben die ersten 30 Minuten ausgeglichen. Die Dolphins führten mit 5:4 (12.), lagen kurz danach aber mit 6:8 (16.) zurück.

Erst nach einer Auszeit und Neujustierung kam die Lemmel-Sieben in Fahrt. Plötzlich stimmte die Abwehrarbeit, und die Rostockerinnen kamen zu Kontern. Nicole Rotfuß traf dreimal, bevor Josefine Pohanka zum 11:10 (25.) verwandelte.

„Wir haben wichtige Nadelstiche durch unsere Konter gesetzt. Im Positionsangriff hatten wir leider keinen Mut in die Tiefe zu gehen, da fehlte uns die Sicherheit“, analysierte Lemmel.

Auch nach dem Seitenwechsel blieb die Partie zunächst eng. Lisa Goldschmidts Schlagwurf landete vom Innenpfosten zum 19:17 (45.) im Netz. Die folgenden Minuten waren entscheidend. Der RHC verteidigte gut im 5:1-Verband und kam nach schnellen Gegenstößen durch Rotfuß und Nora Leonhardt zur 23:18-Führung (54.).

Zwar probierten die Rudowerinnen das Spiel der Gäste durch eine enge Deckung gegen Malin Stammer zu stören, doch am verdienten 25:20 des Rostocker HC änderte diese taktische Maßnahme nichts mehr.

Weiter geht’s für den RHC am kommenden Sonnabend erneut in Berlin, dann gegen die SG OSF.pm/tb

RHC: Berger, A. Freitag – Schön 1, Kordt 3/2, Johannisson, Wahl 3, Pohanka 3, Goldschmidt 2, Müller, Stammer 2, Leonhardt 2, Rotfuß 8, Schlegel 1

Siebenmeter: TSV 7/6, RHC 5/3

Strafminuten: TSV 2, RHC 4

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Markus Dau ist Trainer des Stralsunder HV II.

Zweite Mannschaft steht im Viertelfinale des Handball-Landespokals

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock