Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Dolphins kontern erfolgreich

Rostock Dolphins kontern erfolgreich

Handballerinnen bezwingen Neukölln dank ihrer schnellen Außen mit 23:20

Rostock. Die Handballerinnen des Rostocker HC (RHC) haben am Sonnabend den dritten Sieg in Serie gefeiert. In der Oberliga Ostsee-Spree bezwangen sie die HSG Neukölln aus Berlin 23:20 (10:8). RHC-Trainerin Ute Lemmel war zufrieden mit der Leistung ihres jungen Teams. „Die Mannschaft hat das gut gemacht. Wir haben das Spiel dank unserer guten Defensive und der kämpferischen Leistung verdient gewonnen“, bilanzierte sie.

 

OZ-Bild

Nicole Rotfuß beim Sprungwurf. Die Rostockerin erzielte vier Tore gegen Neukölln. FOTO: MARTEN VORWERK

Quelle:

In der Fiete-Reder-Halle in Marienehe gelang es in der umkämpften ersten Halbzeit keinem Team, sich mit mehr als einem Tor abzusetzen. Bis kurz vor der Pause stand es 8:8, ehe Victoria Schlegel mit zwei Treffern aus Tempogegenstößen heraus für eine ZweiTore-Führung sorgte. Somit ging es für den RHC mit einem guten Gefühl in die Kabine.

Der zweite Durchgang begann mit einem toll herausgespielten Tor für den RHC, erzielt durch Franziska Schön. Das Angriffsspiel funktionierte nach Wiederanpfiff deutlich besser. Durchschlagskraft in der Offensive, gepaart mit einer konzentrierten Defensivleistung, war der Grund für die 19:13-Führung (45.). Victoria Schlegel (6 Tore) und Nicole Rotfuß (4) ragten mit überzeugenden Leistungen heraus. Die beiden schnellen Außenspielerinnen verwandelten die Tempogegenstöße gekonnt.

Beim Stand von 22:16 (51.) schien das Spiel entschieden. Doch Abspielfehler und Unkonzentriertheiten in der Defensive brachten die Gäste zurück. Der HSG Neukölln gelangen vier Tore in Folge. Dass es nicht noch knapper wurde, verdankten die Rostockerinnen ihrer Torhüterin Annelie Freitag. Sie hielt mit zwei Klasseparaden kurz vor Schluss den Zwei-Tore-Vorsprung fest. Den Endstand zum 23:20 besorgte Jasmin Freitag.

„Den großen Vorsprung müssen wir cleverer nach Hause spielen“, sagte Ute Lemmel, die noch Potenzial in ihrer Mannschaft sieht: „Wir wollen die jungen Spielerinnen weiter etablieren und können noch einiges lernen.“

Mit der Saison ist die Trainerin bis jetzt sehr zufrieden. Platz zwei belegen die Mecklenburgerinnen nach neun Spielen. Seit sechs Partien sind sie unbesiegt. Am Sonnabend soll die Serie fortgesetzt werden. Dann ist sogar die Tabellenführung drin, denn es kommt um 17.00 Uhr zum Spitzenspiel beim punktgleichen Tabellenführer VfV Spandau (beide 14:4).mvo

RHC: Berger, A. Freitag – Bladt 1, J. Freitag 2, Schön 3, C. Kordt 1, Johannisson, Schwarz 2, Jochims 1, Goldschmidt 1, Leonhardt 1, Fränk 1, Rotfuß 4, V.

Schlegel 6/4. Siebenmeter: RHC 4/4, HSG 9/6. Strafminuten: RHC 16, HSG 10.

Zuschauer: 75.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Die Oberliga-Handballerinnen des Rostocker HC (RHC), auch Dolphins genannt, fielen am vergangenen Wochenende vom ersten auf den zweiten Tabellenplatz zurück.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock