Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
EBC-Jungs lösen Bundesliga-Ticket

Berlin/Rostock EBC-Jungs lösen Bundesliga-Ticket

Erstmals starten die Basketballer in der höchsten Nachwuchsspielklasse

Voriger Artikel
Rostocker Firmenlauf: Der Spaß steht im Vordergrund
Nächster Artikel
Beachvolleyball: Duo greift trotz Verletzung nach Landesmeistertitel

Nicolas Buchholz (r., bei einem früheren Turnier) spielt in der kommenden Saison mit der zukünftigen EBC-U16- Mannschaft in der Junioren- Basketball- Bundesliga (JBBL).

Quelle: René Warning

Berlin/Rostock. Für die U-15-Junioren des Ersten Basketball Clubs (EBC) Rostock ist gestern ein Traum in Erfüllung gegangen. Mit einem 69:51-Sieg gegen die Baltic Sea Lions – einer Spielgemeinschaft der beiden Vereine BBC Rendsburg und TSV Kronshagen (Schleswig-Holstein) – qualifizierten sich die Nachwuchstalente beim Ausscheidungsturnier in Berlin für die Junioren-Basketball-Bundesliga (JBBL). Drei Erfolge in vier Partien bedeuteten den bisher größten Erfolg des EBC im Nachwuchsbereich.

„Wir sind natürlich überglücklich. Die harte Trainingsarbeit in den letzten Wochen hat sich ausgezahlt“, freute sich EBC-Akteur Nicolas Buchholz. „Vor dem letzten Spiel waren alle etwas nervös, aber wir wussten, dass wir die Sea Lions schlagen können“, blickt der 14-Jährige zurück.

Unter den Augen der Seawolves-Trainer Sebastian Wild, Andreas Barthel, dem sportlichen Leiter des Teams aus der zweiten Bundesliga Pro B und EBC-Vereinspräsident André Jürgens, behielten die jungen Talente im letzten Duell gegen die Seelöwen kühlen Kopf und belohnten sich mit einer abgeklärten Leistung für den betriebenen Aufwand. „Das haben meine Jungs echt gut gemacht. Wir sind als Mannschaft aufgetreten und haben mit einer starken Defensivleistung in allen Partien die Grundlage fürs Weiterkommen geschaffen“, sagte U-15-Trainer Stanley Witt.

Bereits am Sonnabend machten die EBC-Talente einen großen Schritt in Richtung Qualifikation. Sie besiegten zunächst die Weser Baskets Akademie Bremen mit 73:30 und erhöhten im zweiten Spiel gegen die TK Hannover (Niedersachsen) ihr Punktekonto.

Am Sonntagmorgen mussten sich die Junioren zunächst den späteren Turniersieger Higherlevel Berlin geschlagen geben (54:81), doch der Motivation tat das kein Abbruch. Mit dem Sieg im letzten Spiel war den Rostockern der zweite Platz nicht mehr zu nehmen.

„Das ist eine super Geschichte und sehr wichtig für die Entwicklung unserer Nachwuchsspieler, die sich nun mit den besten Spielern Deutschlands messen können“, freut sich der EBC-Vorstandsvorsitzende André Jürgens.

Wann und gegen wen es für die EBC-Basketballer losgeht, entscheidet sich erst nach der Staffeleinteilung des Deutschen Basketball-Bundes (DBB).

René Warning

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.