Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Ein Mann für alle Fälle auf dem Golfplatz

TESSIN Ein Mann für alle Fälle auf dem Golfplatz

Mike Schulze ist Besitzer, Trainer und Rasenpfleger: Der Unternehmer bringt die Neun-Loch-Anlage an der alten Zuckerfabrik voran / Mit witzigen Turnieren wie dem morgigen Whiskey-Cup will er seinen Sport bekannter machen

Tessin. Tautropfen benetzen das Gras, die Sonne geht gerade auf, der Himmel wird wach in sanften Blautönen über sattgrünem Rasen: Der Tag beginnt früh für einen Golfplatzbesitzer, der sich selbst auch um die Pflege seiner Anlage kümmert, hier als Trainer arbeitet, die Gastronomie koordiniert und vor Ort selbst erster Ansprechpartner für die Mitglieder sein will.

 

OZ-Bild

Golfer-Familie: Der Tessiner Platzbesitzer Mike Schulze (48) mit seiner Lebensgefährtin Karin Behncke (44) und der gemeinsamen Tochter Emma (10). Alle drei spielen leidenschaftlich gern Golf.

Quelle: Felix Winkler

Mike Schulze wässert gerade die Grüns auf seinem Neun-Loch-Golfplatz in Tessin. 60 Hektar umfasst das Gelände. Umgerechnet 70 Fußballfelder. Es war ein trockener September. Gleich werden Schüler aus Sanitz zum Schnuppertraining kommen – und die ersten Früh-Golfer, die beim Kaffee gern ein Schwätzchen mit dem Golfplatzchef halten.

Der 48-Jährige ist wie immer als Erster auf dem Gelände an der alten Zuckerfabrik, er wird am Abend auch als Letzter gehen: „Aber das ist kein Stress für mich, denn ich mache hier zu hundert Prozent, was ich liebe“, betont er.

Mike Schulze ist seit gut drei Jahren Eigentümer der Anlage, die vor 20 Jahren gebaut wurde. Und er habe es in dieser Zeit geschafft, den Tessiner Golfplatz voranzubringen, meinen Experten. „Er hat den Bahnen Qualität und Struktur gegeben“, lobt zum Beispiel der mehrfache Golf-Landesmeister Wolf-Dieter Kohn (72) aus Greifswald, der hier regelmäßig spielt. Mit Bodo Scheer, dem Chef-Greenkeeper (Fachbegriff für die Top-Rasenpfleger), baute Schulze die Unterböden der Grüns neu auf, durch neue Bäume oder Bunker integrierte er spannende spieltaktische Elemente auf den Bahnen. „Da kommt ihm zu Gute, dass er selbst ein erstklassiger Golfspieler ist“, meint Kohn. „Golf ist für mich der genialste Sport“, sagt Schulze selbst. Weil jeder Tag auf dem Platz anders sei, weil das Spiel technisch anspruchsvoll sei, enorme Hingabe erfordere, aber ganz viel Zufriedenheit bringe.

Der Sanitzer, der in Schwerin groß wurde, zunächst als Heizungsmonteur arbeitete und nach der Wende Versicherungsmakler lernte, kam 2004 zum Golfen, weil seine Lebensgefährtin Karin einen gemeinsamen Sport für die beiden suchte. „Das Fieber hat mich sofort gepackt“, erinnert sich Schulze. Der gebürtige Bützower wurde schnell gut. Vier Jahre nach dem ersten Schlag war er Pro – also hauptamtlicher Golftrainer – in Winston nahe Schwerin, der Vorzeige-Golfanlage von MV. Er arbeitete fünf Jahre in diesem Beruf, spielte erfolgreich Turniere. Ihm gelang sogar ein Hole-in-one (mit einem Schlag ins Loch) – der Traum eines jeden Golfers. Am 1. August 2013 kaufte er den Tessiner Golfplatz, der in seiner Geschichte vorher drei wechselnde Eigentümer hatte.

„Mich nun in meinem Sport total verwirklichen zu können, ist ein Traum“, sagt Schulze. Er hat sich zum Ziel gesetzt, das Golfspiel in der Region bekannter zu machen, lädt Schulklassen zum Schnuppertraining, um Nachwuchs aufzubauen. Neulich war auch die Polizei da – 50 Mann übten fleißig. Am morgigen Sonntag veranstaltet der Mecklenburger ein „Whiskey-Turnier“ (Start 10 Uhr) – an jeder Bahn können die Spieler edle Tropfen verkosten. Ein Dudelsackspieler wird dazu auftreten. Originelle Events seien wichtig, damit die Menschen Notiz vom Golfen nehmen. Auch gesellige Treffen soll es im Clubhaus mit öffentlichem Restaurant öfter geben: „Aber kein Schicki-Micki, alles bodenständig“, betont Schulze.

Sechs Angestellte hat er, zudem gibt es neben ihm selbst zwei freischaffende Pros. 613 Mitglieder gehören inzwischen zum Tessiner Club. Auch Touristen spielen hier gern ihre Runden. Zu den Fans des Platzes zählt Laages Flughafen- Chef Rainer Schwarz. Vor allem die Naturbelassenheit des Geländes gefällt ihm. Große Waldstücke sind in den Platz integriert, genauso wie ein beliebter Angelteich.

Fast auf jeder Runde begegnen den Spielern Rehe. „Wo hat man das schon“, fragt Schulze, während er kurz zufrieden über seinen Golfplatz blickt. Die nächsten Aufgaben warten schon.

Jubiläum im November

20 Jahre Golfplatz Tessin feiern die Mitglieder im nächsten Monat. Die Anlage wurde am 11. November 1996 auf dem Gelände an der alten Zuckerfabrik eröffnet.

613 Mitglieder hat der Tessiner Golfclub. Der Vorstand will mehr Jugendliche für den Sport begeistern, bietet für sie kostenlos Training an. Für Erwachsene kostet die Platzreife – Spielberechtigung für einen Golfkurs – 250 Euro.

Alexander Loew

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Hamburg
Das Grimmener Gold-Quartett von links: Kimberly Opitz, Hilke Thamke, Thalia Kiesling, Hannah Becher.

Grimmer Sprintstaffel brilliert in Hamburg / Leichtathleten erzielen top Leistungen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Meinung OZ-Stadtteil-Umfragen Ihre Meinung ist gefragt. Jeden Monat rücken wir einen anderen Rostocker Stadtteil und seine wichtigsten Thema in den Fokus. Auf unserer Umfrage-Seite wollen wir wissen, wie Sie zu Problemen, Projekten und Plänen in Ihrer Nachbarschaft stehen.
Beilagen
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
OZ-Bild
Neubukower bringt neues Buch heraus

„Ostseebad Rerik – auch eine zweite Heimat“ heißt eine weitere Broschüre von Bento Körner