Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Empor-Klubchef macht Druck: Ultimatum für Trainer Teichert

Rostock Empor-Klubchef macht Druck: Ultimatum für Trainer Teichert

Gienapp fordert vor dem Auswärtsspiel beim VfL Bad Schwartau vier Punkte aus den kommenden drei Spielen – sonst muss der Coach gehen.

Voriger Artikel
Große Ehre: Artem Harutyunyan für Bambi nominiert
Nächster Artikel
Empor verliert erneut

Unter Erfolgsdruck: Empor-Trainer Robert Teichert.

Quelle: Dietmar Albrecht

Rostock. Nach dem Absturz auf den letzten Tabellenplatz erhöht Jens Gienapp den Druck auf Trainer Robert Teichert. Vor dem Gastspiel des Handball-Zweitligisten HC Empor Rostock beim VfL Bad Schwartau (Mittwoch, 19.30 Uhr) stellt der Klubchef ein Ultimatum. „Wir erwarten aus den kommenden drei Spielen vier Punkte“, sagt Gienapp.

Auf diese Vorgabe hätte sich die Vorstandsriege bei einer Krisensitzung am Montagabend verständigt. Bleibt die Kehrtwende aus, ist die Trennung vom Coach beschlossene Sache. „Wir gehen aber davon aus, dass wir die vier Punkte holen“, betont Gienapp.

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warten auf Sigurdsson

Nach dem erfolgreichen Start in die EM-Qualifikation warten die deutschen Handballer gespannt auf die Entscheidung in der Trainerfrage. Bis Ende November muss sich Erfolgscoach Sigurdsson entscheiden, ob er nach der WM 2017 weitermacht.

mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.