Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
882 000 Euro Minus: Hansa schreibt weiter rote Zahlen

Rostock 882 000 Euro Minus: Hansa schreibt weiter rote Zahlen

Müller, Fett und Eggert im Aufsichtsrat des Fußball-Bundesligisten aus Rostock. Ex-Klubchef Dahlmann entlastet.

Voriger Artikel
Hansa Rostock mit Remis gegen Werder II
Nächster Artikel
Jonas Hurtig rettet Hansa ein Remis

Der neue Hansa-Aufsichtsrat: Sebabastian Eggert (v.l), Chris Müller, Henrik Bogdanow, Rainer Lemmer, Martin Ohde, Günter Fett und Christian Stapel.

Quelle: Lutz Bongarts

Rostock. Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat einen neuen Aufsichtsrat: Rostocks Finanzsenator Chris Müller, Hafen-Manager Günter Fett, „Suptras“-Mitgründer Sebastian Eggert und der Rostocker Bauingenieur Henryk Bogdanow wurden Sonntagabend auf der Mitgliederversammlung in der Rostocker Stadthalle erstmals in das Kontrollgremium gewählt.

Mit dem bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Rainer Lemmer, Martin Ohde und Christian Stapel schafften drei Mitglieder erneut den Sprung in den siebenköpfigen Rat, der für eine Amtszeit von vier Jahren gewählt wurde. Insgesamt hatten sich 15 Kandidaten beworben.

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2015/16 hat der Klub mit einem Minus von 882 000 Euro beendet. Am Tag nach dem enttäuschenden 1:1 im Heimspiel gegen Werder Bremen II waren rund 1100 Vereinsmitglieder der Einladung gefolgt. Das Gros – Hansa beziffert die Gesamtmitgliederzahl auf 10 882 – blieb der Veranstaltung fern.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
0:0 in Italien

Mit einem guten Gefühl geht Bundestrainer Löw in die viermonatige Länderspielpause. Das 0:0 beim Jugend-Experiment in Italien und die Einstellung eines Rekordes bestätigen seinen Weg. Daran können auch die Misstöne um Thomas Müller nichts ändern. Nur die WM 2018 zählt.

mehr
Mehr aus FC Hansa