Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Gardawski: Jedes Spiel ist wegweisend

Gardawski: Jedes Spiel ist wegweisend

Der Hansa-Kapitän über den jüngsten Aufschwung, neue Konkurrenz und ungeliebte Saison-Prognosen

Voriger Artikel
Hansa muss im Landespokal nach Güstrow
Nächster Artikel
Hansa muss gegen Osnabrück auf Platje verzichten

Michael Gardawski (26)

Quelle: Frank Söllner

Ein Viertel der Saison in der 3. Fußball-Liga ist vorbei. Hansa kletterte zuletzt von Platz 16 auf Rang sieben. Wohin geht die Reise noch?

HANSA-NOTIZEN

Schonung: Melvin Platje (Adduktoren) und Marco Kofler (Schlag auf die Hüfte) wurden gestern geschont. Beide sollen heute wieder mittrainieren und stehen am Samstag zur Verfügung.

Noch keine Option für das Osnabrück-Spiel ist Timo Gebhart. Der Offensivmann startete nach seinem Muskelfaserriss wieder mit leichtem Training.

Michael Gardawski: Schwierig zu sagen. Die 3. Liga ist sehr ausgeglichen und verrückt. Jeder kann gegen jeden gewinnen. Deswegen kann man einfach keine Prognose abgeben. Wir sind im Soll. Wir wissen, wo wir herkommen. Für uns gilt es, den Abstand nach hinten so groß wie möglich zu halten.

Sind die Voraussetzungen gegeben, um oben mitspielen zu können?

Gardawski: Wir bleiben auf dem Boden, arbeiten von Spiel zu Spiel. Es tut uns nicht gut, wenn wir irgendwelche Tendenz angeben.

Die 1:3 Heimpleite gegen Lotte hat die Mannschaft wachgerüttelt. Wie haben Sie die Kurve gekriegt?

Gardawski: Wir haben uns gesagt: Es kann nicht sein, dass es jetzt wieder gegen den Abstieg geht. Wir haben uns darauf besonnen, wie wir in der Rückrunde der vorigen Saison Spiele gewonnen haben. Jeder hat sich gesagt: Wir müssen noch mehr laufen und kämpfen. Es ist ein Ruck durch uns gegangen.

Die Mannschaft ist seitdem stabiler und effektiver vor dem Tor. Sind das die Gründe für den jüngsten Aufschwung?

Gardawski: Ja, auch. Unsere Stärke ist, kompakt in der Defensive zu stehen und schnell umzuschalten.

Ist das Heimspiel am Samstag gegen Osnabrück wegweisend?

Gardawski: Das ist jedes Spiel. Man muss in dieser Liga an jedem Wochenende auf den Punkt hundert Prozent geben.

Die zum Teil lange verletzten Garbuschewski, Dorda, Benyamina, Holthaus und Gebhart kehren zurück. Ein Qualitätsgewinn?

Gardawski: Auf jeden Fall. Konkurrenzkampf tut uns allen gut, auch ich muss mich dem stellen. Jeder muss noch eine Schippe drauflegen, wenn ein anderer hintendran ist. Das A und O ist der Erfolg der Mannschaft, nur das zählt.

Zehn Teamkollegen haben schon getroffen, sie noch nicht. Ist Ihr Ehrgeiz geweckt?

Gardawski: Klar wünsche ich mir ein paar Törchen, aber da mache ich mir keinen Druck. Wenn es so läuft wie jetzt, brauche ich überhaupt kein Tor.

Sie haben im Sommer Ihren Vertrag nur um ein Jahr verlängert. Weil Sie abwarten wollen, wie weit es mit Hansa in dieser Saison geht?

Gardawski: Einer der Gründe war, dass fast die komplette Mannschaft zusammenblieb. Ich fühle mich hier wohl, der Verein ist top. Ich will sehen, was hier möglich ist, und vor allem nicht wieder in den Strudel nach unten reinkommen.

TV: Sa., 14.00 Uhr, NDR (live)

Termin: Landespokal-Achtelfinale beim Güstrower SC am 12. 11. (13.00 Uhr).

Interview von Kai Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlbeck

Die Traditionsmannschaft des 1. FC Magdeburg spielt gegen ein Ahlbecker Oldie-Team und gewinnt 3:2

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus FC Hansa
Eckdaten des Vereins
  • Voller Name: Fußballclub Hansa Rostock e. V.
  • Ort: Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  • Gegründet: 28. Dezember 1965
  • Vereinsfarben: Weiß-Blau
  • Stadion: Ostseestadion
  • Plätze: 29.000
Ostseestadion
  • Frühere Namen
    Ostseestadion (1954–2007)
    DKB-Arena (2007–2015)
  • Ort: Kopernikusstraße 17 18057 Rostock
  • Eigentümer: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Betreiber: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Baubeginn: Neues Stadion: 2. April 2000 (Grundsteinlegung)
  • Eröffnung     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954
    Neues Stadion: 4. August 2001
  • Erstes Spiel     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954 Einheit Schwerin – Chemie Zeitz 1:3
    Neues Stadion: 4. August 2001 Hansa Rostock – Bayer 04 Leverkusen 0:3 (Bundesliga)
  • Oberfläche: Naturrasen
  • Kosten: 55 Mio. DM
  • Spielfläche: 105 x 68 m