Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Hansa 2017 weiter sieglos: Nur 1:1 in Großaspach

Großaspach Hansa 2017 weiter sieglos: Nur 1:1 in Großaspach

Obwohl die Rostocker über eine Stunde in Überzahl spielten und in Führung gingen, reichte es am Sonnabend nur zu einem Remis bei der SG Sonnenhof Großaspach.

Voriger Artikel
Jänicke aus Kader gestrichen
Nächster Artikel
„Nach der Pause zu dämlich“

Hansa Rostock gewinnt auch gegen Großaspach nicht. Im Bild: Rodriguez (l., Großaspach) gegen Marcus Hoffmann (Rostock)

Quelle: Lutz Bongarts

Großaspach. Drittligist FC Hansa Rostock hat am Samstag mit einem enttäuschenden 1:1 (1:0) bei der SG Sonnenhof Großaspach auch im dritten Anlauf den ersten Sieg im Fußballjahr 2017 verpasst. Soufian Benyamina (28. Minute) erzielte das Tor für das Team von Trainer Christian Brand, das sich nicht weiter von den Abstiegsplätzen absetzen konnte. Lucas Röser (61.) traf für die Aspacher, die nach der Roten Karte für Jeremias Lorch (26.) wegen einer Notbremse über eine Stunde lang in Unterzahl agieren mussten.

DCX-Bild

Obwohl die Rostocker über eine Stunde in Überzahl spielten und in Führung gingen, reichte es am Sonnabend nur zu einem Remis bei der SG Sonnenhof Großaspach.

Zur Bildergalerie

Die in Bestbesetzung angetretenen Hanseaten waren nach einer knappen halben Stunde bereits klar in Vorteil. Kurz nach dem Platzverweis für Lorch, der Christopher Quiring gefoult hatte, staubte Benyamina mit seinem dritten Saisontreffer zur Führung ab. Zu drei Punkten langte dies aber nicht, weil Hansa es versäumte, den Vorsprung auszubauen. Röser bestrafte dies in einer schwachen Partie mit seinem neunten Saisontreffer.

Hansa Rostocks Trainer Christian Brand war nach dem Spiel enttäuscht: „Wir machen in der ersten Hälfte ein richtig gutes Spiel. Dann muss man in Überzahl so etwas ruhig zu Ende spielen, aber wir kassieren ein Tor. Das ist mehr als ärgerlich.“

Statistik:

SG Sonnenhof Großaspach - Hansa Rostock 1:1 (0:1)

SG Sonnenhof Großaspach: Yelldell - Schiek, Leist, Gehring, Lorch - Jüllich - M. Rodriguez (73. Gyau), Sohm (90.+3 L. Hoffmann), Osei Kwadwo, Maria - L. Röser

Hansa Rostock: Schuhen - Ahlschwede, Henn, Marc. Hoffmann, Holthaus (62. Gardawski) - Grupe (81. Väyrynen), Erdmann - Andrist, Bischoff, Quiring - Benyamina (72. Ziemer)

Schiedsrichter: Sven Waschitzki (Essen)

Zuschauer: 2400

Tore: 0:1 Benyamina (28.), 1:1 L. Röser (61.)

Gelbe Karten: Gehring (7), Maria (1), L. Hoffmann (1), Osei Kwadwo (7) / Holthaus (2), Erdmann (7), Ziemer (3)

Rote Karten: Lorch (26./Notbremse) / -

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wirbel nach Lahm-Abschied
Philipp Lahm hört nach dieser Saison beim FC Bayern als Spieler auf.

Jetzt muss ein neuer Philipp Lahm her. Als Außenverteidiger oder als Kapitän wird der am Saisonende scheidende Weltmeister fehlen, für den Managerposten müssen die Bosse sowieso umplanen. Beim Amt des Spielführers könnte im Club ein Weltmeisterkollege folgen.

mehr
Mehr aus FC Hansa
Eckdaten des Vereins
  • Voller Name: Fußballclub Hansa Rostock e. V.
  • Ort: Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  • Gegründet: 28. Dezember 1965
  • Vereinsfarben: Weiß-Blau
  • Stadion: Ostseestadion
  • Plätze: 29.000
Ostseestadion
  • Frühere Namen
    Ostseestadion (1954–2007)
    DKB-Arena (2007–2015)
  • Ort: Kopernikusstraße 17 18057 Rostock
  • Eigentümer: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Betreiber: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Baubeginn: Neues Stadion: 2. April 2000 (Grundsteinlegung)
  • Eröffnung     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954
    Neues Stadion: 4. August 2001
  • Erstes Spiel     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954 Einheit Schwerin – Chemie Zeitz 1:3
    Neues Stadion: 4. August 2001 Hansa Rostock – Bayer 04 Leverkusen 0:3 (Bundesliga)
  • Oberfläche: Naturrasen
  • Kosten: 55 Mio. DM
  • Spielfläche: 105 x 68 m