Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Hansa-Reserve setzt auf Jugend und vertraut auf Hilfe der Profis

Rostock Hansa-Reserve setzt auf Jugend und vertraut auf Hilfe der Profis

Trainer Gerald Dorbritz, der zurück im Klub ist, stehen nur 17 Spieler zur Verfügung / Ziel des Fußball-Oberligisten ist der Klassenerhalt / Los geht’s am Sonntag

Voriger Artikel
Hansa mit ganz viel Luft nach oben
Nächster Artikel
Hansa erwartet gegen Münster 13 000 Zuschauer

Das Team: Hintere Reihe von links: Trainer Gerald Dorbritz, Bill Willms, Franz Appel, Manuel Suda, Nils Röth, Valentin Rode, Magnus Sabas, Stefan Geers und David Mihajlovic. Vordere Reihe von links: Ivo Studzinski, Pascal Brix, Jonas Hurtig, Guilherme Lima, Lucas Frehse, Sosuke Kimura, Aram Khachatryan und Hannes Rath. Es fehlen: Robert Grube und Co-Trainer Torsten Pinkohs

Quelle: F.c. Hansa

Rostock. Die U 21 des FC Hansa Rostock startet am Sonntag mit einer rundum erneuerten Mannschaft und einem alten Bekannten als Rückkehrer auf der Trainerbank, Gerald Dorbritz, in die Saison. Zum Auftakt in der Fußball- Oberliga Nordost/Nord ist der Vorjahreszweite beim SV Altlüdersdorf (Brandenburg) gefordert. Die OSTSEE-ZEITUNG stellt das neue Team vor.

OZ-Bild

Trainer Gerald Dorbritz, der zurück im Klub ist, stehen nur 17 Spieler zur Verfügung / Ziel des Fußball-Oberligisten ist der Klassenerhalt / Los geht’s am Sonntag

Zur Bildergalerie

ZU- & ABGÄNGE

Wie so oft in der „Zweiten“ gab es auch vor der anstehenden Spielzeit einen großen Umbruch. Gleich zwölf Spieler haben Hansa verlassen – Eric Birkholz, Niklas Tille (beide Schönberg 95), Max Kretschmer (Askania Bernburg), Paul Kant (Heidenauer SV), Panajiotis Haritos (VfB Lübeck), Seref Özcan (Fortuna Düsseldorf II), Leo-Jonathan Teßmann, Marvin Reusing, Christian März (alle Ziel unbekannt) und Jonas Hoffmann (Auslandsjahr in Australien). Michael Borchert konzentriert sich fortan auf seine Arbeit als U-15-Trainer im Verein.

Neben Vorjahres-Coach Roland Kroos stehen auch der langjährige Zeugwart Alexander Kodera (beiden wurde vom Verein gekündigt) und Betreuer Manfred Rahn nicht mehr zur Verfügung.

Neu in der Mannschaft sind Franz Appel (20, vom FSV Malchin), Manuel Suda (19, Kickers Emden), Nils Röth (19, Holstein Kiel U 19), Valentin Rode (19, MSV Pampow), Stefan Geers (31, Mecklenburg Schwerin), David Mihajlovic (19), Guilherme Lima (23, beide Malchower SV), Sosuke Kimura (18, aus Japan), Hannes Rath (19, 1. FC Magdeburg U 19) und Lucas Frehse (18, Bölkower SV). Aus der eigenen U 19 rückten Pascal Brix, Jonas Hurtig (beide 18) und Aram Khachatryan (19) auf. „Die weiteren Jungen des 97er Jahrgangs ziehen aus in die ganze Welt – von Neuseeland über Peru bis in die USA“, verrät Gerald Dorbritz.

KADER

Aktuell umfasst das Aufgebot 17 überwiegend junge Spieler. Das Durchschnittsalter liegt bei 20,12 Jahren. Oldie im Team ist Neuzugang Stefan Geers (31), der in seiner Karriere bereits mehr als 100 Oberliga-Partien für Bentwisch, Malchow und Waren absolviert hat. „Stefan ist von seiner Persönlichkeit her ein wichtiger Spieler für uns“, betont Dorbritz. „Er soll die jungen Spieler führen.“ Derzeit fehlt der Routinier aber aufgrund einer Wadenzerrung.

Aus dem vergangenen Jahr, als Hansa lange um die Meisterschaft mitspielte, sind nur noch Stürmer Robert Grube (21) und die Verteidiger Bill Willms (21), Magnus Sabas sowie Ivo Studzinski (beide 20) dabei, der noch monatelang wegen eines Kreuzbandrisses ausfällt.

„Wir hoffen drauf, dass wir an den Spieltagen Unterstützung aus dem Profikader erhalten“, sagt Dorbritz, dem Torsten Pinkohs (53) als Assistenztrainer zur Seite steht.

VORBEREITUNG

Trainingsstart war am 11. Juli. Seitdem wurde beinahe täglich trainiert. Derzeit befinden sich die Rostocker „noch in der Findungsphase“, sagt der 66-jährige Dorbritz. Der erfahrene Coach sah „wechselhafte Leistungen in den Testspielen.“ Gegen unterklassige Gegner haben wir viele vermeidbare Gegentore bekommen. Nach vorne haben wir gute Ansätze gezeigt. Aber auch dort gibt es noch deutliche Reserven“, so Dorbritz.

Testspiel-Ergebnisse: FC Hansa II – FC Förderkader 2:2, – TSV Bützow 1:1, – Güstrower SC 5:1, – SV Pastow 1:1, – Rostocker FC 4:3, – BW Baabe 4:1.

SAISONZIEL „Wir sind eine Ausbildungsmannschaft, in der es darum geht, jeden Spieler voranzubringen“, meint Dorbritz, der keinen Favoriten hat, weil „ich die Liga kaum kenne“. Mit seinem Team will er zunächst nichts mit dem Abstieg zu tun haben. „Nach fünf, sechs Spielen können wir genauere Ziele formulieren.“

Der Trainer

Gerald Dorbritz wurde am 23. November 1949 in Gommern (Sachsen-Anhalt) geboren. Als Aktiver spielte er in seinem Heimatverein in Gommern und später während des Studiums kurze Zeit für Lok Leipzig II.

1973 machte Dorbritz an der Deutschen Hochschule für Körperkultur und Sport (DHfK) in Leipzig seinen Abschluss als Diplomsportlehrer mit dem Schwerpuntk Fußball. Danach arbeitete er viele Jahre hauptamtlich als Trainer. Die meiste Zeit – von 1973 bis 1990 und 1997 bis 2015 – beim FC Hansa.

Seit dem Vorbereitungsauftakt bei Hansas U 21 ist der Fußballlehrer zurück bei seinem Herzensklub.

Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus FC Hansa
Eckdaten des Vereins
  • Voller Name: Fußballclub Hansa Rostock e. V.
  • Ort: Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  • Gegründet: 28. Dezember 1965
  • Vereinsfarben: Weiß-Blau
  • Stadion: Ostseestadion
  • Plätze: 29.000
Ostseestadion
  • Frühere Namen
    Ostseestadion (1954–2007)
    DKB-Arena (2007–2015)
  • Ort: Kopernikusstraße 17 18057 Rostock
  • Eigentümer: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Betreiber: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Baubeginn: Neues Stadion: 2. April 2000 (Grundsteinlegung)
  • Eröffnung     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954
    Neues Stadion: 4. August 2001
  • Erstes Spiel     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954 Einheit Schwerin – Chemie Zeitz 1:3
    Neues Stadion: 4. August 2001 Hansa Rostock – Bayer 04 Leverkusen 0:3 (Bundesliga)
  • Oberfläche: Naturrasen
  • Kosten: 55 Mio. DM
  • Spielfläche: 105 x 68 m