Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Hansa-Sportchef will kein Mittelmaß

Rostock Hansa-Sportchef will kein Mittelmaß

Seit fast zwei Monaten ist René Schneider im Amt. Im OZ-Interview spricht er über die vergebliche Suche nach einer Offensiv-Verstärkung, seinen Kampf gegen Mittelmaß und das Potenzial, das im Rostocker Fußball-Drittligisten steckt.

Voriger Artikel
Wie die Profis: Hansa-Junioren vorne harmlos
Nächster Artikel
Hansa: Gebhart winkt Platz in der Startelf

Hansa-Sportchef René Schneider

Quelle: Lutz Bongarts

Rostock. Hansas neuer Sportchef René Schneider ist auch ohne die geplante, aber nicht zustande gekommene Offensiv-Verstärkung „überzeugt vom Kader“. Der Fokus liege jetzt darauf, im Spiel nach vorn neue Ideen zu entwickeln, sagte der Manager des Rostocker Fußball-Drittligisten im OZ-Interview. Gemeinsam mit dem Trainerteam sieht er es als Aufgabe an, „aus der Mittelmäßigkeit rauszukommen“. Die Spieler müssten lernen, dass sie mehr wollen.

Schneider will mit der gesamten Führung im Verein „etwas auf die Beine stellen und entwickeln". Man spüre Hunger auf mehr, derzeit habe jedoch Stabilität im Verein Vorrang.

Kai Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
In der Ribnitzer Straße Am Klüßenberg ist nahezu jeder Mast mit Aufklebern beschmiert.

In Ribnitz-Damgarten sind mehr als 40 Schilder und Laternenmasten massiv mit Fan-Stickern beklebt worden. Bürgermeister bietet 500 Euro Belohnung für Hinweise auf den oder die Täter.

mehr
Mehr aus FC Hansa