Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Hansa-Trainer sucht noch Verstärkung für die Offensive

Rostock Hansa-Trainer sucht noch Verstärkung für die Offensive

Vor dem Trainingsauftakt am Donnerstag steht erst ein Neuzugang beim Fußball-Drittligisten fest. Es wird keinen großen Umbruch geben, aber der Kader soll torgefährlicher werden.

Voriger Artikel
Hansa-Fans beim Bekleben von Verkehrszeichen erwischt
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Hansa-Trainer Christian Brand (44).

Quelle: Andy Bünning

Rostock. Das neue Gesicht des FC Hansa wird im wesentlichen das alte sein, wenn die Rostocker am Donnerstag im Volksstadion in die Saisonvorbereitung starten. Einen großen Umbruch wie in den vergangenen Jahren wird es vor der sechsten Drittliga-Spielzeit des Koggenklubs nicht geben.

Christian Brand vertraut weitgehend dem Stammpersonal der Vorsaison, das komplett gehalten werden konnte. „Ich glaube, dass wir erfolgreich arbeiten können, wenn wir uns sukzessive verstärken – aber nicht, wenn wir jedes Jahr acht, neun neue Leute holen“, sagt der Trainer, der am Mittwoch aus seinem Wohnort Luzern nach Rostock zurückkehrt.

Als Neuzugang ist bisher nur Ersatztorwart Samuel Aubele (24, Germania Halberstadt) fix. Ein dritter Keeper (für die U21) soll in den nächsten Tagen dazustoßen.

Bei den punktuellen Verstärkungen richtet Brand das Hauptaugenmerk auf die Offensive. Ein Mann für den linken Flügel und ein Stürmer sollen in jedem Fall noch kommen. „Auf den Offensivpositionen müssen wir qualitativ zulegen, damit wir torgefährlicher werden“, urteilt Brand und nennt sein wichtigstes Auswahlkriterium bei der Spielersuche: „Die Jungs, die wir holen wollen, müssen brennen. Wer für Hansa Rostock spielt, muss sich voll damit identifizieren.“

Sönke Fröbe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
vian-les-Bains

Die Ähnlichkeiten mit der glorreich beendeten WM 2014 sind sichtbar. Nach dem zweiten Turnierspiel in Frankreich sind Reaktionen gefordert - auch von Bundestrainer Löw. Die Balance im Team muss rasch gefunden werden. Das Programm läuft normal weiter. Boateng trainiert nicht.

mehr
Mehr aus FC Hansa