Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Hansa gewinnt in Duisburg: Ziemer trifft per Fallrückzieher

Duisburg/Rostock Hansa gewinnt in Duisburg: Ziemer trifft per Fallrückzieher

Die Rostocker haben am Sonnabend beim Drittliga-Tabellenführer MSV Duisburg mit 1:0 (0:0) gewonnen. Angreifer Marcel Ziemer krönte die starke Leistung seiner Mannschaft.

Voriger Artikel
Ohne Ahlschwede zum Spitzenreiter
Nächster Artikel
Riesenjubel – Marvin Runge schießt Hansas U 17 zum Sieg

Hansa Rostock gewinnt beim MSV Duisburg: Tommy Grupe (Rostock) behauptet den Ball.

Quelle: Lutz Bongarts

Duisburg/Rostock. Auswärtssieg beim Tabellenführer: Hansa Rostock hat am Sonnabend drei Punkte beim MSV Duisburg geholt. Die Mannschaft von Trainer Christian Brand zeigte über 90 Minuten eine taktisch disziplinierte und läuferisch überragende Leistung. Stürmer Marcel Ziemer belohnte die Mühen mit seinem Treffer per Fallrückzieher in der 87. Spielminute.

DCX-Bild

Die Rostocker haben am Sonnabend beim Drittliga-Tabellenführer MSV Duisburg mit 1:0 (0:0) gewonnen. Angreifer Marcel Ziemer krönte die starke Leistung seiner Mannschaft.

Zur Bildergalerie

Insgesamt ein verdienter Sieg für die Mecklenburger, die sich die besseren Chancen erarbeiteten. Nach 25 Minuten spielte Michael Gardawski den Ball auf Kerem Bülbül. Der Mann, der für den verletzten Maximilian Ahlschwede ins Team gerückt war, dribbelte sich in den Strafraum. Duisburgs Torwart Flekken hielt den Ball, den Nachschuss klärte Wolze auf der Linie.

Duisburg dominant, aber Rostock gefährlich

Der Tabellenführer dominierte die Partie zwar und hatte mehr Ballbesitz, wirklich gefährlich kamen die Hausherren in der ersten Hälfte allerdings nicht vor das Tor von Marcel Schuhen.

Nach der Pause war es wieder Bülbül, der eine gute Gelegenheit für Rostock einleitete. Seine Flanke köpfte Marcel Ziemer in der 46. Minute auf der Tor der Gastgeber. Der MSV-Keeper entschärfte den Schuss mit der Faust.

Einige Minuten später kam Ziemer aus zehn Metern zum Schuss. Auch hier behielt Flekken im Duell mit dem Angreifer die Oberhand.

Ziemer artistisch zum 1:0

Duisburg und Rostock agierten in der Folge vor allem defensiv stark, beide Teams ließen kaum etwas zu, alles deutete auf ein 0:0-Unentschieden hin. Marcel Ziemer hatte jedoch etwas dagegen: Nach Flanke des auffälligen Bülbül und einer Kopfballverlängerung behauptete sich Ziemer im Zweikampf und netzte den Ball artistisch per Fallrückzieher ein. 1:0 für Hansa.

Die Duisburger rannten nun wütend gegen die drohende Niederlage an, für einen Treffer reichte es jedoch nicht mehr. Nach einem üblen Foul sah Duisburgs Fabian Schnellhardt zudem noch die Rote Karte.

Hansa Rostock findet durch den Sieg wieder Anschluss an die Tabellenspitze und rückt auf Platz fünf vor.

Statistik:

MSV Duisburg - Hansa Rostock: 0:1 (0:0)

Duisburg: Flekken - Klotz , Bomheuer, Hajri, Wolze - Albutat, Schnellhardt - Bröker, Wiegel (62. Onuegbu) - Janjic, S. Brandstetter (77. Iljutcenko)

Rostock: Schuhen - Grupe, Henn, M. Hoffmann (82. Kofler), Gardawski - Wannenwetsch, Erdmann - Andrist, Bülbül (88. Platje), Jänicke - Ziemer  

Tore: 0:1 Ziemer (87.)

Gelbe Karten: Iljutcenko / Wannenwetsch

Rote Karte: Schnellhardt

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

Zuschauer: 13 500

Robert Berlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fünf Ausfälle

Nach der schweren Verletzung von Breel Embolo hat Schalke in Krasnodar weitere Ausfälle zu verkraften. Gleich fünf Profis muss Trainer Weinzierl ersetzen. Der zuletzt von Embolo verdrängte Torjäger Huntelaar rückt wieder in den Fokus.

mehr
Mehr aus FC Hansa