Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Hansa sichert Klassenerhalt mit Heimsieg

Rostock Hansa sichert Klassenerhalt mit Heimsieg

Der Fußball-Drittligist aus Rostock hat durch den 3:1 (2:1)-Sieg gegen Rot-Weiß Erfurt neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge und kann damt nicht mehr absteigen.

Voriger Artikel
Brand: „Es war gut, dass ich öfter dazwischengehauen habe“
Nächster Artikel
Nach Rettung: Trainer Brand bleibt bei Hansa

Hansa-Spieler Stephan Andrist jubelt mit Maximilian Ahlschwede und Melvin Platje über das 1:0.

Quelle: Lutz Bongarts

Rostock. Der FC Hansa Rostock spielt auch in der nächsten Saison in der 3. Fußball-Liga. Die letzten noch fehlenden Punkte erkämpften die Mecklenburger am Samstag mit einem verdienten 3:1(2:0)-Heimsieg über den FC Rot-Weiß Erfurt. Stephan Andrist (7.), Jens Möckel (9./Eigentor) und Marcel Ziemer (53.) erzielten vor 14 600 Zuschauern im Ostseestadion die Tore für das Team von Trainer Christian Brand. Christian Dorda (26./Eigentor) traf für die ersatzgeschwächten Thüringer, die zuvor viermal in Serie gewonnen hatten.

DCX-Bild

Der Fußball-Drittligist aus Rostock hat durch den 3:1 (2:1)-Sieg gegen Rot-Weiß Erfurt neun Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge und kann damt nicht mehr absteigen.

Zur Bildergalerie

Vor stimmungsvoller Kulisse erwischten die Hanseaten einem Start nach Maß. Zunächst war Andrist im zweiten Versuch per Kopf mit seinem sechsten Saisontreffer erfolgreich. Dann ging der Rettungsversuch von Erfurts Innenverteidiger Möckel vor dem einschussbereiten Hansa-Torjäger Ziemer daneben. Dordas völlig unnötiges Eigentor brachte die Hausherren dann aus dem Konzept. Zwingende Aktionen waren fortan kaum zu sehen. Erst Ziemer brachte Rostock nach starker Vorarbeit seines Sturmpartners Melvin Platje endgültig auf die Siegerstraße. 

Rostock: Schuhen - Ahlschwede, Henn, Marcus Hoffmann, Dorda - Gardawski, Garbuschewski, Erdmann (67. Kofler), Andrist (74. Esdorf) - Platje (67. Wannenwetsch), Ziemer. - Trainer: Brand

Erfurt: Klewin - Menz (67. Bergmann), Laurito, Möckel, Odak - Erb, Nikolaou - Aydin, Benamar (78. Höcher) - Kammlott (15. Pigl), Uzan. - Trainer: Krämer

Schiedsrichter: Timo Gerach (Landau)

Tore: 1:0 Andrist (7.), 2:0 Möckel (9., Eigentor), 2:1 Dorda (26., Eigentor), 3:1 Ziemer (53.)

Zuschauer: 14.600

Gelbe Karten: Marcus Hoffmann, Erdmann, Gardawski - Odak, Erb, Höcher

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Madrid

Der FC Bayern München spielt mit einer überraschenden Startformation zu lange zu verhalten. Am Ende nützt eine Leistungssteigerung nichts. Mit 0:1 geht das Hinspiel im Halbfinale der Champions League bei Atlético Madrid verloren. Jetzt ist der Druck vor dem Rückspiel groß.

mehr
Mehr aus FC Hansa