Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Sprühregen

Navigation:
Hansa verliert Test gegen Union Berlin 1:3

Rostock Hansa verliert Test gegen Union Berlin 1:3

Missglückte Generalprobe für den Fußball-Drittligisten: Eine Woche vor dem Landespokal-Finale gegen Schönberg verspielte das Team von Trainer Christian Brandt eine Führung.

Voriger Artikel
Hansa stellt Hoffmann Ultimatum
Nächster Artikel
Doll ist Überraschungsgast bei Hansas Geburtstagsfete

Hasan Ülker (Hansa) gegen Benjamin Kessel (Union Berlin).

Quelle: Lutz Bongarts

Rostock. Missglückte Generalprobe für den Fußball-Drittligisten FC Hansa Rostock: Eine Woche vor dem Landespokal-Finale gegen Schönberg verlor das Team von Trainer Christian Brand, der personell und taktisch einiges ausprobierte, am Sonnabend ein Testspiel gegen den Zweitligisten 1. FC Union Berlin mit 1:3 (1:1). Vor 8500 Zuschauern waren die Rostocker in der 18. Minute durch Stefan Wannenwetsch mit 1:0 in Führung gegangen. Doch der Ausgleich durch Steven Skrypski (20.) folgte prompt. Mit einem Doppelschlag nach der Pause stellte Christopher Quiring (67., 85.) den Sieg für die Hauptstädter sicher.

DCX-Bild

Missglückte Generalprobe für den Fußball-Drittligisten: Eine Woche vor dem Landespokal-Finale gegen Schönberg verspielte das Team von Trainer Christian Brandt eine Führung.

Zur Bildergalerie

Bereits vor dem Anpfiff gab Hansa die Vertragsverlängerung von Marcus Hoffmann bekannt. Der 28 Jahre alte Abwehrspieler verlängerte seinen im Sommer auslaufenden Kontrakt bis 2017.

Das Testspiel, bei dem Aleksandar Stevanovic sein Comeback nach mehrmonatiger Verletzungspause gab, war der Höhepunkt der Geburtstagsfeier. Zahlreiche frühere Rostocker Profis wie Thomas Doll, Peter Wibran oder Andreas Jakobsson schnürten beim „Hansa-Tag“ die Töppen.  Auch Joachim Streich und Gerd Kische waren bei der Nachfete des 50. Vereinsjubiläums des Fußball-Klubs dabei. 

Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Geht es gemeinsam weiter oder trennen sich ihre Wege? Marcus Hoffmann (l.) mit Hansa-Trainer Christian Brand.

Bis Freitag muss der Defensivmann des Rostocker Fußball-Drittligisten entscheiden, ob er das Angebot des Vereins zur Vertragsverlängerung annimmt. In der nächsten Woche stellen sich weitere Probetrainierer bei Hansa vor.

mehr
Mehr aus FC Hansa