Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Hansa verliert gegen Aufsteiger Sportfreunde Lotte

Rostock Hansa verliert gegen Aufsteiger Sportfreunde Lotte

Der Fußball-Drittligist aus Rostock hat im fünften Liga-Spiel in Folge nicht gewonnen. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Timo Gebhart hielt am Sonnabend nur wenige Minuten.

Voriger Artikel
Matthias Henn schießt FC Hansa zum Remis
Nächster Artikel
Hansa-Trainer: Es geht wieder bei null los

Gelb-Rote Karte für Timo Gebhart: Der Mittelfeldspieler von Hansa Rostock war am Samstag im Spiel gegen die Sportfreunde Lotte trotzdem der aktivste Mann.

Quelle: Lutz Bongarts

Rostock. Fußball-Drittligist Hansa Rostock hat im fünften Liga-Spiel in Folge nicht gewonnen. Die Mecklenburger unterlagen am Sonnabend vor 9300 Zuschauern im heimischen Ostseestadion dem VfL Sportfreunde Lotte mit 1:3 (0:1).

DCX-Bild

Der Fußball-Drittligist aus Rostock hat im fünften Liga-Spiel in Folge nicht gewonnen. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Timo Gebhart hielt am Sonnabend nur wenige Minuten.

Zur Bildergalerie

Ohne Stephan Andrist und Tobias Jänicke, dafür mit Jeff-Denis Fehr und Aleksandar Stevanovic startete Hansa-Trainer Christian Brand in das Heimspiel gegen den Aufsteiger, der mit viel Selbstvertrauen spielte.

Die Hanseaten taten sich in der Anfangsphase schwer. Nach einem Angriff von Lotte hatte Rostocks Michael Gardawski Glück, dass er nach einem Foul in der 12. Minute nicht vom Platz musste. Nach 16 Minuten schloss Linksverteidiger Nico Neidhart einen schönen Angriff der Gäste zum 0:1 ab. Vorausgegangen war ein schlechtes Stellungsspiel von Maximilian Ahlschwede. Zum dritten Mal in Folge lag Rostock mit 0:1 hinten.

Es folgte eine gute Druckphase von Hansa. Stefan Wannenwetsch traf mit seinem Gewaltschuss aus fast 30 Metern allerdings nur die Latte. Glück hatte Rostock dagegen in der 35. Minute: Nach einem Fehler von Dennis Erdmann verpasste es ein Spieler der Gäste, aus drei Metern den Ball im Tor unterzubringen. Aleksandar Stevanovic, der insgesamt nicht überzeugen konnte und zur Pause ausgewechselt wurde, setzte mit einem Schuss in der 41. Minute ein Ausrufezeichen, es blieb jedoch beim 0:1.

Ausgleich hält nur wenige Minuten

Nach dem Seitenwechsel gelang den Rostockern der Ausgleich. Marcel Ziemer konnte in der 55. Minute bei einem Konter den Ball gegen Alexander Langlitz gut behaupten und wurde im Strafraum gefoult. Timo Gebhart schloss den fälligen Elfmeter sicher ab. Die Freude währte allerdings nur kurz: Ecke Lotte, 1:1. Gleich drei Spieler waren in der 63. Minute frei, Kevin Freiberger traf per Kopf zur erneuten Führung der Sportfreunde.

Trotz einer guten Schlussoffensive mit Chancen von Ziemer (82.) und Gebhart (83.) gelang den Rostockern kein weiterer Treffer. Timo Gebhart, eigentlich bester Spieler der Blauen, erhielt kurz vor Schluss zudem die Gelb-Rote Karte wegen wiederholtem Foulspiels. In der Nachspielzeit zerschlug dann Andrej Dej mit seinem verwandelten Foulelfmeter alle Hoffnungen der Rostocker auf einen Punktgewinn.

Hansa Rostock rutscht durch die Niederlage in die Nähe der Abstiegszone und ist jetzt 16. Die Sportfreunde Lotte freuen sich dagegen über die Tabellenführung.

Statistik:

Rostock: Schuhen - Ahlschwede , Henn , Erdmann , Grupe - Wannenwetsch, Gardawski (75. Platje) - Fehr (60. Jänicke), A. Stevanovic (46. Andrist) - Gebhart - Ziemer

Lotte: Fernandez - Langlitz, M. Rahn, Nauber, Neidhart - Dej, Pires-Rodrigues, Wendel (71. Heyer) - Freiberger, Rosinger (82. Tankulic), Steinhart (61. Lindner)

Tore: 0:1 Neidhart (16., Linksschuss, Dej), 1:1 Gebhart (56., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Ziemer), 1:2 Freiberger (62., Kopfball, Dej), 1:3 Dej (94., Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Schuhen, Grupe, Gardawski, Fehr, Ziemer / M. Rahn, Neidhart, Dej, Pires-Rodriguez

Gelb-Rote Karte: Gebhart (Rostock, 89.) wegen wiederholten Foulspiels

Zuschauer: 9300

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic (Stuttgart)

Robert Berlin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
FC Hansa Rostock 1:3 VfL Sportfreunde Lotte
Sein Blick spricht Bände: Hansa-Stürmer Marcel Ziemer nach der Pleite gegen Lotte.

Nach der Heimpleite gegen den neuen Spitzenreiter rutscht die Brand-Elf in den Tabellenkeller. Gebhart ist in Köln gesperrt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus FC Hansa