Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hansa winkt Aufstiegsplatz

Rostock Hansa winkt Aufstiegsplatz

Seinen vierten Sieg in Folge peilt der Rostocker Fußball-Drittligist am Sonnabend im Heimspiel gegen Osnabrück an. Damit könnte sich die Brand-Elf in der Tabelle sogar unter die ersten drei vorarbeiten.

Voriger Artikel
Hansa muss gegen Osnabrück auf Platje verzichten
Nächster Artikel
Blamage für Hansa-Vorstand: Bachmann bleibt Mitglied

Konnten zuletzt oft jubeln: Michael Gardawski, Marcel Schuhen und Stefan Wannenwetsch (v.l.).

Quelle: Lutz Bongarts

Rostock. Riesenchance für den FC Hansa Rostock: Der Tabellensiebte kann sich am Sonnabend (14.00 Uhr) mit einem Sieg im Nordduell gegen den VfL Osnabrück (5.) auf einen Aufstiegsplatz in der 3. Liga katapultieren. So weit oben haben die Rostocker zuletzt vor mehr als zwei Jahren gestanden.

„Wir sind froh, dass wir in diese Position gekommen sind“, sagt Matthias Henn. Der Abwehrchef weiß aber auch, wie verdammt eng es derzeit in der Tabelle zugeht: „Zwischen Platz drei und Platz 12 liegen nur drei Punkte. Das ist schon sehr ungewöhnlich. Jeder kann jeden schlagen.“

Innerhalb von vier Wochen haben sich die Hanseaten aus der Abstiegszone (16.) in den Kreis der Aufstiegskandidaten vorgearbeitet. Zuletzt gab es drei Siege in Folge mit 10:0 Toren. Diese Serie soll gegen Osnabrück fortgesetzt werden.

Kai Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Das Vereinswappen des FC Hansa Rostock

Der Landes-Fußball-Verband hat die Achtelfinalbegegnungen ausgelost.

mehr
Mehr aus FC Hansa
Eckdaten des Vereins
  • Voller Name: Fußballclub Hansa Rostock e. V.
  • Ort: Rostock, Mecklenburg-Vorpommern
  • Gegründet: 28. Dezember 1965
  • Vereinsfarben: Weiß-Blau
  • Stadion: Ostseestadion
  • Plätze: 29.000
Ostseestadion
  • Frühere Namen
    Ostseestadion (1954–2007)
    DKB-Arena (2007–2015)
  • Ort: Kopernikusstraße 17 18057 Rostock
  • Eigentümer: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Betreiber: Ostseestadion GmbH & Co. KG
  • Baubeginn: Neues Stadion: 2. April 2000 (Grundsteinlegung)
  • Eröffnung     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954
    Neues Stadion: 4. August 2001
  • Erstes Spiel     
    Altes Stadion: 27. Juni 1954 Einheit Schwerin – Chemie Zeitz 1:3
    Neues Stadion: 4. August 2001 Hansa Rostock – Bayer 04 Leverkusen 0:3 (Bundesliga)
  • Oberfläche: Naturrasen
  • Kosten: 55 Mio. DM
  • Spielfläche: 105 x 68 m