Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Verletzte zurück: Hansa-Coach hat die Qual der Wahl

Rostock Verletzte zurück: Hansa-Coach hat die Qual der Wahl

Durch die Rückkehr von vier verletzten Spielern steigt das Trainingsniveau beim Rostocker Fußball-Drittligisten und der Konkurrenzkampf nimmt zu. Cheftrainer Christian Brand freut sich: Jeder muss sich beweisen.

Voriger Artikel
Hansa-Anhänger attackieren Zug und Polizist
Nächster Artikel
Hansa-Aufsichtsratswahl: Müller dabei, Bachmann raus

Hansa-Trainer Christian Brand.

Quelle: Andy Bünning

Rostock. Das Hansa-Lazarett leert sich zusehends. In den letzten zwei Wochen sind vier Spieler wieder ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Stürmer Soufian Benyamina durfte bereits im Landespokal ran, Mittelfeldmann Ronny Garbuschewski gab gegen Osnabrück sein kurzes Saisondebüt. Auch Fabian Holthaus und der langzeitverletzte Christian Dorda mischen auf dem Trainingsplatz mittlerweile wieder voll mit. Die Rückkehr von Timo Gebhart, der zuletzt noch ein Einzelprogramm absolvierte, steht ebenfalls bevor. Außerdem haben die Rostocker mit Probetrainierer Samed Yesil derzeit noch eine zusätzlichen Mann auf dem Übungsplatz.„Eine komfortable Situation“, freut sich Christian Brand. „Seitdem die Verletzten wieder fit sind, ist das Niveau im Training nochmal ein Stück gestiegen. Das freut uns, weil das natürlich auch jeden einzelnen Spieler weiter verbessert.“Der Kampf um Plätze und Positionen ist damit in allen Mannschaftsteilen (außer dem Tor) neu entbrannt. Trainer Christian Brand: „Man sieht, dass der Konkurrenzkampf da ist. Jeder muss sich jede Woche neu beweisen."

Kai Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Konnten zuletzt oft jubeln: Michael Gardawski, Marcel Schuhen und Stefan Wannenwetsch (v.l.).

Seinen vierten Sieg in Folge peilt der Rostocker Fußball-Drittligist am Sonnabend im Heimspiel gegen Osnabrück an. Damit könnte sich die Brand-Elf in der Tabelle sogar unter die ersten drei vorarbeiten.

mehr
Mehr aus FC Hansa