Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Ziemer würde wieder Elfmeter schießen

Rostock Ziemer würde wieder Elfmeter schießen

In der 1. Runde des DFB-Pokals empfängt der FC Hansa Rostock am Sonnabendabend Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Hansa-Stürmer Marcel Ziemer würde trotz seines Fehlschusses im Elfmeterschießen im Vorjahr bei einer Neuauflage wieder antreten.

Voriger Artikel
Hansa-Trainer: Sieg wäre große Sensation
Nächster Artikel
0:3 – Hansa unterliegt im DFB-Pokal

Hansa-Angreifer Marcel Ziemer.

Quelle: Lutz Bongarts

Rostock. Vor einem Jahr war er Hansas großer Pechvogel im DFB-Pokal. Als einziger Profi schoss Marcel Ziemer im Elfmeter-Krimi gegen den 1. FC Kaiserslautern (4:5) am Tor vorbei – und die Rostocker waren trotz einer starken Leistung schon nach der 1. Runde draußen.

„Das ist abgehakt, daran habe ich gar nicht mehr gedacht“, versichert der Torjäger: „Was war, zählt nicht mehr. Es ist ein neues Jahr und es geht wieder von vorn los.“ Und das in doppelter Hinsicht. Denn nach acht Jahren wollen die Rostocker heute (18.30 Uhr) gegen Fortuna Düsseldorf endlich mal wieder über die 1. DFB-Pokalrunde hinauskommen. Dazu brauchen sie einen starken Ziemer, der in dieser Saison allerdings noch nicht getroffen hat. Nun soll bei ihm der Knoten platzen.

Kai Rehberg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jena

Im DFB-Pokal muss der FC Bayern München mit seinem neuen Trainer Carlo Ancelotti beim FC Carl Zeiss Jena antreten. Für den Italiener eine Reise in die Vergangenheit mit sicherlich unguten Erinnerungen.

mehr
Mehr aus FC Hansa