Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Fußball-Verbandsliga: Pierre Malorny trifft bei seinem Comeback

Fußball-Verbandsliga: Pierre Malorny trifft bei seinem Comeback

Rostock. Der FC Förderkader René Schneider (10./jetzt 23 Punkte) hat sich am 21.

Voriger Artikel
Tapfere Seawolves scheitern im Achtelfinale
Nächster Artikel
32:26 — Warnemünde stürzt Spitzenreiter Schwerin

Freude über eine gelungene Rückkehr: Torschütze Pierre Malorny (l.) wird nach seinem 2:0 von Max Körting beglückwünscht.

Quelle: Johannes Weber

Rostock. Der FC Förderkader René Schneider (10./jetzt 23 Punkte) hat sich am 21. Spieltag der Fußball- Verbandsliga durch einen souveränen 6:2-Erfolg über die TSG Neustrelitz II (8./28) weiter von den Abstiegsrängen entfernt. Während der SV Pastow (14./13) in Torgelow (6./33) unterlag, feierte der Rostocker FC (5./34) einen späten Sieg in Stralsund (9./26).

FC Förderkader — TSG Neustrelitz II 6:2 (2:0). Was für eine Rückkehr! Nach mehr als zehn Monaten ohne Spiel in der Verbandsliga-Mannschaft feierte Förderkader-Routinier Pierre Malorny sein Comeback und traf gleich zum zwischenzeitlichen 2:0. „Das Tor ist mir gar nicht so wichtig. Viel bedeutender ist, dass ich mich gefühlt habe, als wäre ich gar nicht lange rausgewesen“, schilderte der 29-Jährige, der aufgrund anhaltender Kniebeschwerden und des Abschlusses seines Fernstudiums zum Diplomkaufmann lange Zeit gefehlt hatte.

Coach und Vater Stephan Malorny lobte den Auftritt seines Sohns: „Da war ein Chef auf dem Platz, der die Defensive organisiert hat.“ Der Trainerfuchs zollte der gesamten Mannschaft Respekt: „Wir haben einen starken ersten Durchgang gespielt. In den wenigen brenzligen Momenten nach dem Seitenwechsel haben wir richtig reagiert.“

Ebenfalls erfreulich für den Förderkader: A-Junioren-Spieler Max Krötsching (18), der auf der Innenverteidigerposition sein erstes Verbandsliga-Spiel machte, erzielte nach einer Ecke das 1:0. „Das freut mich für den Jungen. Es war ein enorm wichtiges Tor, denn wir haben uns in dieser Saison öfter schwer getan, in Führung zu gehen“, betonte Pierre Malorny.

Torgelower FC Greif — SV Pastow 5:1 (2:0). „Zur Pause wäre ein Remis gerecht gewesen“, meinte Pastow- Trainer Andreas Seering. Doch sein Team geriet durch zwei Geniestreiche des Torgelowers Marcin Juszczak bereits im ersten Durchgang ins Hintertreffen.

„Nach Wiederanpfiff wurden wir mit dem 0:3 kalt erwischt“, kommentierte Seering, dessen Elf trotz des weiteren Rückschlags nicht aufsteckte.

A-Junioren-Akteur Wilhelm Engelbrecht, kurz zuvor eingewechselt, verkürzte mit seinem ersten Liga-Treffer auf 1:3 für Pastow. In der Folge riskierten die Gäste mehr, die sich bietenden Räume nutzte Torgelow und konterte erfolgreich zum 5:1-Endstand.

Pommern Stralsund — Rostocker FC 0:1 (0:0). Der eingewechselte Paul Maletzke erlöste die Gäste mit seinem Siegtor. „Wir waren zuvor spielbestimmend, vergaben vier hundertprozentige Chancen“, schilderte RFC-Coach Jan Kistenmacher. „Dass das Tor so spät fällt, ist glücklich, aber vom Spielverlauf her verdient.“

Statistik

FC Förderkader René Schneider:

Mülling — Hopfmann, Krötsching, Körting, Jankowski — P. Malorny — Meier, Billep, Pagels (65. Tarra), Schröpfer (70. Selig) — Kalweit (70. Berndt).

Tore: 1:0 Krötsching (27.), 2:0 P. Malorny (32.), 2:1 Richter (48.), 3:1 Fiolka (55., ET), 4:1, 5:1 Kalweit (58., 70.), 6:1 Berndt (76.). Gelb-Rot: Schiller (58., Neustrelitz). Besonderes Vorkommnis: Hopfmann (58., Förderkader) verschießt Foulelfmeter. Schiedsrichter: Dominic Koch (Wismar).

Zuschauer: 30.

Rostocker FC: Bochert — Mosch, Schindel, Ben-Cadi, Dojahn (82. Afghanyar) — Haase (57. Siegmund), Pett, Bockholt, Dos Santos — Kalkavan — Uecker (57. Maletzke).

Tor: 0:1 Maletzke (88.). Schiedsrichter: Thomas Gindler (Lebbin). Zuschauer: 140.

SV Pastow: Lange — Stroteich, Lex, Lindemann, Hickstein — Patzenhauer, Grahl (79. Gahmig) — Mansour, Hapke, Johl (73. Engelbrecht) — Schmitt.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Juszczak (8., 39., 46.), 3:1 Engelbrecht (75.), 4:1 Bylicki (82.), 5:1 Galoch (86.). Schiedsrichter: Daniel Läser (Malchow).

Zuschauer: 110.

Nächste Spiele: RFC — Boizenburg, Pastow — Pommern Stralsund, Anklam — Förderkader (alle 9.04., 14.00 Uhr).

Mehr zur Fußball-Verbandsliga im Internet unter: www.oz-sportbuzzer.de

Von Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Erster Spieltag in der Fußball-Freizeitliga: BSG und TSV siegen jeweils mit 6:1 / Titelverteidiger Barth unterliegt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.