Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Goalballer schaffen Sensation

Chemnitz/Rostock Goalballer schaffen Sensation

RGC Hansa besiegt Rekordmeister Marburg mit 12:8

Chemnitz/Rostock. Zum Abschluss der Bundesliga-Saison setzten sich die Goalballer der RGC Hansa in Chemnitz mit 12:8 gegen Rekordmeister SSG Blista Marburg durch. Dabei standen RGC-Trainer Christoph Görtz gerade einmal vier Spieler zur Verfügung. So fand sich Stan Sperlich erneut in der Startdrei, während Marcel Lehmann aushilfsweise die sensible Centerposition bekleidete. Reno Tiede sollte wie gewohnt von links auf Torejagd gehen.

 

OZ-Bild

Reno Tiede ist mit 53 Treffern der erfolgreichste Torschütze der Bundesliga-Saison.

Quelle: Foto: Stan Sperlich

Es dauerte gerade einmal zwei Würfe, da klingelte es bereits im Tor des Rekordmeisters . Beide Mannschaften lieferten sich ein enges Duell. Tiede, der mit Marburg 2011 und 2012 Deutscher Meister wurde, konnte gemeinsam mit Marcel Lehmann immer wieder Nadelstiche setzen und somit die Hessen auf Abstand halten. Die Spieler gingen schon im ersten Spiel an ihre Grenzen, so waren die Akkus leer.

Mangels personeller Alternativen hatte die Görtz-Truppe dann gegen Chemnitz und Nürnberg keine Chance. Die Spiele wurden mit 3:13 und 11:20 verloren.

Schon 2014 wurde Tiede mit 49 Toren Torschützenkönig. Dieses Jahr packte der 27-Jährige noch vier oben drauf und sicherte sich damit zum zweiten Mal die Torjägerkanone. Den Titel muss er sich dieses Jahr mit dem Ex-Rostocker Thomas Steiger teilen. „Die Trophäe ist das Resultat einer geschlossen Mannschaftsleistung. Wir sind eine eingeschworene Truppe, in der jeder seine Aufgaben kennt und diese zu 100 Prozent ausfüllt.“, resümiert Tiede die Spielzeit.

Die Mannschaft steht am Saisonende auf einem hervorragenden vierten Tabellenplatz und hatte sich bereits zuvor für den Ligapokal der besten fünf Mannschaften qualifiziert. Bevor das Turnier startet, will sich das Team zusammensetzen und die zukünftige Ausrichtung festlegen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Rostock