Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Graal will ersten Schritt zum Double machen

Rostock Graal will ersten Schritt zum Double machen

Die Fußballer des TSV Graal-Müritz haben das Double (den Doppelerfolg) vor Augen: Der Landesliga-Aufstieg ist für den Spitzenreiter der Landesklasse, Staffel IV, ...

Voriger Artikel
Schock für FSV: Rasenkosten explodieren
Nächster Artikel
Aus der Traum: RHC-Mädchen verpassen Bundesliga-Quali

Spielertrainer Tim Hermann (l., hier im Liga-Spiel gegen den PSV Rostock) peilt mit dem TSV Graal-Müritz am Sonntag den Gewinn des Landesklassen-Pokals an.

Quelle: Johannes Weber

Rostock. Die Fußballer des TSV Graal-Müritz haben das Double (den Doppelerfolg) vor Augen: Der Landesliga-Aufstieg ist für den Spitzenreiter der Landesklasse, Staffel IV, zwei Spieltage vor Saisonende zum Greifen nahe. Und pünktlich zum Finale im Landesklassen-Pokal West am Sonntag (14.00 Uhr) in Dorf Mecklenburg gegen den Mecklenburger SV sind die TSV-Kicker in bestechender Form. Sie gewannen die vergangenen fünf Partien.

„Die Vorfreude auf das Spiel ist riesengroß. Die Trainingsbeteiligung in der Woche war hoch“, beschreibt der Graal-Müritzer Spielertrainer Tim Hermann die Stimmung in seinem Team. „Die Mannschaft will unbedingt den Pokal holen.“ Damit würde die TSV-Elf Nachfolger des Ligarivalen LSG Elmenhorst werden, der den Wettbewerb im Vorjahr gewonnen hatte.

Der Endspiel-Sieger darf in der kommenden Saison an der ersten Runde des Landespokals teilnehmen. Darauf hofft auch der MSV, der seit Wochen nicht mehr verloren hat. Seit sechs Runden ist der Tabellendritte der Landesklasse, Staffel VI, unbesiegt.

„Wir wissen nicht viel über unseren Gegner, aber das spielt für uns auch keine Rolle. Wir schauen nur auf uns und sind gut drauf“, verdeutlicht Hermann seinen Optimismus. Selbst dass der Mecklenburger SV auf seinem Platz Heimvorteil hat, kümmert den 24-jährigen Lehramtsstudenten für Sport und Geschichte wenig. „Ich mag es sogar, vor Publikum zu spielen, das gegen uns ist“, gibt sich Hermann kämpferisch. Auch auf eigene Unterstützung vor Ort muss der TSV nicht verzichten. Die Graal-Müritzer reisen mit einem großen Reisebus nach Dorf Mecklenburg, in dem auch Fans mitfahren.

Anfeuerung kann der frühere Verbandsligist auch am nächsten Wochenende gebrauchen. Dann spielt Graal-Müritz in der Liga bei der LSG Elmenhorst. Der TSV benötigt nur noch einen Punkt, um den Landesliga-Aufstieg klarzumachen.

• Einen Liveticker zum Spiel Mecklenburger SV gegen Graal-Müritz gibt es am Sonntag ab 13.55 Uhr unter: www.oz-sportbuzzer.de

Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.