Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Griffins fegen Berlin vom Platz

Rostock Griffins fegen Berlin vom Platz

American Footballer überzeugen im ersten Testspiel vor 850 Zuschauern mit einem 67:0-Sieg

Rostock. Lockerer Aufgalopp für die American Footballer der Rostock Griffins. Der Regionalligist startete am Sonnabend mit einem 67:0 (40:0)-Sieg im Testspiel gegen Fünftligist Berlin Bullets in die neue Saison.

 

OZ-Bild

Ole Zierau freut sich über seinen ersten Touchdown für die Rostock Griffins.

Quelle: René Warning

„Wir haben alle Ziele, die wir uns für diese Partie vorgenommen hatten, erreicht“, konstatierte Greifen-Cheftrainer Christopher Kuhfeldt zufrieden. Alle Akteure seines Kaders bekamen die Gelegenheit, Spielpraxis zu sammeln und vor dem Liga-Start am 8. Mai bei den Tollense Sharks Neubrandenburg vorzuspielen. „Für uns ist es wichtig, dass wir gegenüber der Vorsaison den Konkurrenzkampf im Team erhöhen. Jeder sollte auf dem Feld sein Können präsentieren, das haben wir unseren Spielern verdeutlicht.“

Bei US-Boy Herbert Whitehurst Junior scheint diese Ansage besonders gewirkt zu haben. Der Neuzugang, der im Winter von der Midwestern State University in Texas/USA zu den Griffins gewechselt war, legte gegen die Bullets vier Mal den Ball in der Endzone ab. Und das, obwohl der 22-Jährige vorwiegend in der Defensive zu finden ist. Auch der neue Quarterback (Spielmacher) und Landsmann von Whitehurst, Branden Cresap, präsentierte sich in bestechender Frühform. Seine Pässe in Richtung gegnerischer Endzone waren brandgefährlich und erreichten oft den dritten US-Akteur Cortez Barber, der ebenfalls eine tolle Leistung auf der Flügelposition zeigte.

„Mit vier Touchdowns ist Herbert natürlich der Mann des Spiels“, freute sich Kuhfeldt. Gerade die Amerikaner sollen die Hauptpfeiler der Griffins werden, die den Aufstieg in die zweite Liga anpeilen.

In der Vorsaison scheiterten die Footballer erst durch zwei Niederlagen gegen Ritterhude und Essen in der Relegation.

Neben den früheren College-Studenten durften viele Quereinsteiger und einige Nachwuchsfootballer wie Ole Zierau auflaufen, der vor 850 Zuschauern im gut besuchten Sportpark in Warnemünde seinen ersten Touchdown erzielte. „Das war etwas Besonderes für mich. Ich habe das Gefühl richtig genossen. Nun geht es aber darum, mich ständig weiterzuentwickeln und mit den Griffins auf höchstem Niveau zu spielen“ sagte Zierau.

Am kommenden Sonnabend hat er mit seinem Team die nächste Gelegenheit dazu. In einem weiteren Testspiel treffen die Ostseestädter auf die Dresden Monarchs. Das Spiel gegen den Erstligisten und europäischen Spitzenklub ist das Highlight in der Vorbereitung für die Rostocker.

Von rwa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Basketball-Regionalligist steigert sich in der Rückrunde / Pokal-Aus im Halbfinale

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock