Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Gymnasiasten erleben exklusives Festival mit Mark Forster

GÜSTROW Gymnasiasten erleben exklusives Festival mit Mark Forster

Mit seinen preisgekrönten Hits „Au Revoir“, „Bauch und Kopf“ und „Wir sind groß“ ist der Berliner Popstar Mark Forster (32) in der Sport- und Kongresshalle in Güstrow aufgetreten.

Voriger Artikel
EBC-Jungs lösen Bundesliga-Ticket
Nächster Artikel
Stadthafen wird zur Sportarena

Die AOK-Schulmeister-Gewinner aus Güstrow beim Treffen mit Popstar Mark Forster (grüne Mütze).

Quelle: Obs/aok-Schulmeister/dirk Mathesius

Güstrow. Mit seinen preisgekrönten Hits „Au Revoir“, „Bauch und Kopf“ und „Wir sind groß“ ist der Berliner Popstar Mark Forster (32) in der Sport- und Kongresshalle in Güstrow aufgetreten. Fast 1000 Schüler und Lehrer feierten mit dem beliebten Sänger und Liedtexter. Auch die YouTube-Idole „Die Lochis“ und die Breakdance-Künstler „Flying Steps“ traten auf. Das exklusive Festival war der Hauptpreis des AOK-Schulmeisters 2015/16. Das Gymnasium in Güs- trow setzte sich im Wettbewerb gegen mehr als 4600 Schulen aus dem gesamten Bundesgebiet durch.

Im April fand der Bewegungsparcours statt, bei dem 40 Schüler stellvertretend für die ganze Schule mit Schnelligkeit, Geschick, Teamgeist und natürlich Köpfchen antraten. Das Gewinnerteam aus Güs- trow sammelte hier 6215 Punkte und behauptete sich gegenüber den 15 anderen Finalisten.

In einem ganz persönlichen Treffen hatten die Künstler am vergangenen Freitag zehn Schülern, die den Sieg geholt hatten, bereits vor der Show zu ihrer außergewöhnlichen Leistung gratuliert. Dabei beantworteten sie ihnen und der Schülerzeitung des Gymnasiums alle Fragen. „Es war fantastisch, in Güstrow bei dem AOK-Schulmeister-Festival live dabei zu sein und nur für die Schüler des John-Brinckman-Gymnasiums zu spielen. Tolle Stimmung, tolles Event, tolle Aktion“, sagte Forster. Die Schüler kannten jeden Song des Wahlberliners und sangen begeistert und textsicher mit.

Jan Rädke, Schulleiter des John- Brinckman-Gymnasiums, war begeistert: „Ich bin stolz, dass sich unsere Schule gegen mehr als 4600 Schulen aus ganz Deutschland durchgesetzt hat.“ Sowohl für die Schüler als auch für die Lehrkräfte sei das Musikfestival ein ganz besonderer Tag gewesen.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.