Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
HCE-Jugend feiert Heimerfolg

Rostock HCE-Jugend feiert Heimerfolg

A-Junioren besiegen den 1. VfL Potsdam verdient mit 26:18

Rostock. Die U 19 des HC Empor Rostock hat am Sonnabend in der Nordstaffel der Junioren- Bundesliga ihre Pflichtaufgabe gegen Tabellenschlusslicht 1. VfL Potsdam erfüllt. 26:18 (17:9) hieß es am Ende für die Ostseestädter, die damit ihren sechsten Saisonerfolg eingefahren haben. Mit zwölf Punkten rangiert der Nachwuchs des Handball-Zweitligisten auf dem achten Platz, hat fünf Punkte Vorsprung auf Tabellennachbar Eintracht Hildesheim.

Empor-Trainer Philipp Kaiser freut sich über die Ausbeute seines Teams. „Zu Beginn der Saison hätte ich nicht damit gerechnet, dass es so gut läuft. Mit den Ergebnissen können wir zufrieden sein.

Allerdings waren wir wegen vieler Verletzungen nicht an unserem Limit“, meint Kaiser, der gegen die Potsdamer mehrere angeschlagene Akteure aufs Feld schicken musste.

Doch seine Mannschaft zeigte sofort, dass sie gegen die Brandenburger gewinnen will. Zwar hatte sie zunächst noch Ladehemmung, vergab mehrere Konter fahrlässig, doch nach dem 0:1-Rückstand (2.) wurden die Rostocker zielsicherer. Sie drehten das Resultat und setzten sich in der Folge kontinuierlich vom Gegner ab. Nach einer knappen Dreiviertelstunde war die Partie entschieden – 23:10 für Empor (44.). Trainer Kaiser nutzte die verbliebene Spielzeit, um einigen B-Junioren, die zur Unterstützung mit dabei waren, Einsatzzeiten zu geben.

Die nächste Partie des HCE steigt erst am 4. März. Dann geht’s in der Fiete-Reder-Halle in Marienehe gegen den THW Kiel (7. Platz, 14 Punkte).rwa

HC Empor U 19: Moritz, Ionita – H. Schulz 1, Haasmann 4, Christ 3/1, Schütze 8/3, Traub 5, Glaser 2, Schefuß, Meyer 1, Meier, Rose, D. Mehler 2, E. Schulz

Siebenmeter: HCE 4/4, VfL 2/1

Strafminuten: HCE 4, VfL 10

Zuschauer: 98

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Ribnitz-Damgarten. Keine Pause für die MV-Liga-Handballer des Ribnitzer HV. Die Männer von Trainer Thilo Meyer (50) sind auch in den Ferien gefordert.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock