Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
HSG-Team trifft zum ersten Erfolg

Rostock HSG-Team trifft zum ersten Erfolg

Geht doch! Riesenfreude herrschte gestern bei den Wasserballern der HSG Warnemünde. Sie haben im letzten Hauptrunden-Spiel der 2.

Rostock. Geht doch! Riesenfreude herrschte gestern bei den Wasserballern der HSG Warnemünde. Sie haben im letzten Hauptrunden-Spiel der 2. Liga Nord den HSC Hellas 1899 Hildesheim mit 8:5 (1:1, 2:2, 2:2, 3:0) besiegt und ihren ersten Saisonsieg geholt. Bester Spieler der Gastgeber war Nico Beuster, der vier Tore erzielte.

 

OZ-Bild

Treffsicher: Nico Beuster

Quelle:

Im zweiten Viertel lagen die Ostseestädter sogar mit 1:3 hinten. Es drohte die zwölfte Niederlage im zwölften Spiel. Aber die Warnemünder gaben nicht auf, glichen aus und kamen später auch nach dem 3:4-Rückstand zurück. Im Schlussabschnitt erzielten sie drei Tore nacheinander und zogen davon.

Als Tabellenletzter der Hauptrunde spielt die HSG Warnemünde dennoch in den Play- offs, die Ende April beginnen. Der Grund: Die zweiten Teams der White Sharks Hannover, von Waspo Hannover und Poseidon Hamburg sind nicht aufstiegsberechtigt für die 1. Bundesliga. Für sie ist die Saison beendet. Neben den Warnemündern (7. Platz) kämpfen die SpVgg Laatzen (3.), Hellas Hildesheim (4.) und der Hamburger TB (6.) zunächst in zwei Halbfinals im Modus Best-of- Three um Meisterschaft und Aufstieg.

HSG Warnemünde: Drawert – Helm 2, Groß, Einhorn 1, Heese, Beuster 4, Gruchow, Koth 1, Behlendorf, Wellnitz

Tommy Bastian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Magdeburg/Rostock
Josef Günther (l., hier als Zuspieler in einer früheren Partie) agierte in Magdeburg als Diagonalangreifer und überzeugte auf der für ihn ungewohnten Position.

SV Warnemünde siegt souverän in Magdeburg / Am 1. April vorentscheidendes Spiel um Aufstieg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock