Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Hansa II verliert Landesduell

Rostock Hansa II verliert Landesduell

Christian Flath soll Verantwortung beim Fußball-Oberligisten FC Hansa Rostock II übernehmen. Der 23-jährige hatte kürzlich sein Debüt für die U-21-Mannschaft des Drittligisten gegeben.

Rostock. Christian Flath soll Verantwortung beim Fußball-Oberligisten FC Hansa Rostock II übernehmen. Der 23-jährige hatte kürzlich sein Debüt für die U-21-Mannschaft des Drittligisten gegeben. Im Sommer trainierte der Bargeshäger noch zur Probe bei den Profis mit. Für ein dauerhaftes Engagement bei der Truppe von Coach Pavel Dotchev reichte es jedoch nicht. Felix Dojahn, Trainer der Hansa-Reserve, ist froh, Flath unter seinen Fittichen zu haben. „Er hat in unserer jungen Mannschaft eine Führungsrolle übernommen“, sagt der 31-Jährige.

Bei der 1:3 (0:2)-Niederlage gestern gegen den FC Mecklenburg Schwerin machte Flath sein zweites Spiel für die Rostocker Oberliga-Mannschaft. Der langjährige Hansa-Nachwuchsspieler, der 2013 aufgrund eines Studiums in die USA ging und in diesem Sommer zurückkehrte, versuchte, das Spiel des FCH anzukurbeln. „Viele Angriffe liefen über Christian. Das erwarte ich aber auch von ihm“, sagte Dojahn.

Seine Schützlinge lagen nach einem schwachen ersten Durchgang gegen Schwerin bereits mit 0:2 in Rückstand. Nach der Pause steigerten sich die Hanseaten, kamen durch Jonas Hurtig nach 70 Minuten zum Anschlusstreffer. Allerdings fing der FCH in der Schlussphase noch das 1:3. „Der Gegner macht aus fünf Chancen drei Tore. Wir haben uns im zweiten Abschnitt deutlich verbessert gezeigt, machen aber die Treffer nicht“, resümierte Dojahn.

FC Hansa II: Eisele – Meyer, B. Ehlers, Geers, Guth (82. Thiemroth) – Flath, Rode – Grube (56. Ngu'Ewodo), Gesien, Fehr – Hurtig.

Tore: 0:1 Witkowski (4.), 0:2 Pataman (19.), 1:2 Hurtig (70.), 1:3 Bohmann (87.). Schiedsrichter: Daniel Köppen (Nichel). Zuschauer: 250.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Börzow
Lana (v.l.), Salomé, Emely, Alina, Pia und Sara auf den Ponys des Reitvereins haben mit Trainerin Andrea Bössow (r.) jede Menge Spaß.

Großgemeinde oder nicht – die Börzower identifizieren sich stark mit ihrem Dorf und sind kulturell sehr aktiv

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock