Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Kreisoberliga: Spitzenplatz ist das große Ziel des Sievershäger SV

Rostock Kreisoberliga: Spitzenplatz ist das große Ziel des Sievershäger SV

Die Kreisoberliga-Fußballer des Sievershäger SV nehmen kein Blatt vor dem Mund: „Wir wollen in die Landesklasse!“, formuliert Hendrik Wordell das ambitionierte Ziel für die neue Saison.

Voriger Artikel
Rostocker Robben lösen Final-Ticket für Warnemünde
Nächster Artikel
Herausforderung Bundesliga: Vorbeck baut auf starke Defensive

Rostock. Die Kreisoberliga-Fußballer des Sievershäger SV nehmen kein Blatt vor dem Mund: „Wir wollen in die Landesklasse!“, formuliert Hendrik Wordell das ambitionierte Ziel für die neue Saison. Er übernahm im Sommer das Traineramt von Ex-Coach Michael Noffz, der aus beruflichen Gründen aufhören musste.

Wordell wird im Gros mit dem Kader der Vorsaison arbeiten. Der amtierende Kreispokalsieger zog lediglich Hannes Kutzner aus der eigene U 19 hoch. Zudem wirkte zuletzt Felix Schlensog (vorher SV

Pastow) in den Testspielen mit. „Ob er dauerhaft für uns spielen wird, steht noch nicht fest“, sagt Wordell zu der Personalie. Abgänge gibt es beim SSV nicht.

Die Sievershäger gewannen am Sonntag den Test bei TuS Neukalen (Landesklasse) durch Tore von Alexander Seebruch, Christian Kords, Paul Langer und Sascha Nietfeldt mit 4:3.

• Ausführlicher Bericht unter:

www.oz-sportbuzzer.de

Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
London

Über kein anderes Tor wurde so ausgiebig diskutiert wie über das „Wembley-Tor“. Dabei erzielte Englands Geoff Hurst im WM-Finale 1966 noch einen weiteren umstrittenen Treffer gegen Deutschland.

mehr
Mehr aus Sport Rostock
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.