Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
LAV-Athleten mit gutem Hallenstart

Rostock LAV-Athleten mit gutem Hallenstart

Zwei Leichtathleten des 1. LAV Rostock beeindruckten am Wochenende beim Achim-Huth-Sportfest in der Laufhalle der Hansestadt. Lia Flotow und Anton Steffen vom 1.

Rostock. Zwei Leichtathleten des 1. LAV Rostock beeindruckten am Wochenende beim Achim-Huth-Sportfest in der Laufhalle der Hansestadt. Lia Flotow und Anton Steffen vom 1. LAV siegten je dreimal. Herausragend waren die übersprungenen 1,58 Meter Höhe von Flotow. Außerdem gewann die Zwölfjährige den Weitsprung mit 5,07 Meter und den 60-Meter-Hürdenlauf (10,06 s).

 

OZ-Bild

Pauline Richter

Quelle:

Der neunjährige Steffen, amtierender Mehrkampfsieger des Landes, sprintete 7,91 Sekunden auf der 50-Meter-Strecke und sprang starke 4,50 Meter weit. Hinter ihm wurde Trainingskamerad Paul Pritzschke (3,81 m) Zweiter. Den 600Meter-Lauf entschied Steffen in 2:04,40 Minuten für sich.

Das Achim-Huth-Sportfest ist traditionell der erste Hallenwettkampf der Wintersaison. Diesmal waren 261 Mädchen und Jungen im Alter von 8 bis 15 Jahren aus 15 Klubs dabei.

Die neunjährige Pauline Richter vom 1. LAV Rostock konnte sich allerdings nicht platzieren. Sie weilte bei der Auszeichnungs-Veranstaltung anlässlich des Laufcups 2016 in Neubrandenburg. Das vielseitig talentierte Mädchen entschied die Laufserie des Leichtathletikverbandes Mecklenburg-Vorpommern in der Altersklasse U 10 für sich.

Am 10. Dezember starten auch die älteren Leichtathleten in die Hallensaison. Der Sportclub Neubrandenburg lädt dann zum Sprintcup.pm

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Eishockey- Oberligist gewinnt Derby gegen Timmendorf nach Leistungs- steigerung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock