Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Regen

Navigation:
LAV-Talente erspringen zwei Pokale

Grevesmühlen/Rostock LAV-Talente erspringen zwei Pokale

Da staunten die Leichtathleten des 1. LAV Rostock nicht schlecht: Krischan Grevsmühl vom SV Medizin Schwerin sorgte am Sonnabend beim Hochsprung mit Musik in Grevesmühlen ...

Grevesmühlen/Rostock. Da staunten die Leichtathleten des 1. LAV Rostock nicht schlecht: Krischan Grevsmühl vom SV Medizin Schwerin sorgte am Sonnabend beim Hochsprung mit Musik in Grevesmühlen für das herausragende Resultat der Veranstaltung. Der 19-Jährige übersprang 2,03 Meter und begeisterte mit seinem starken Auftritt alle Athleten und Zuschauer.

Doch auch die Ostseestädter konnten überzeugen. Maja Küßner, die deutsche U-16-Meisterin des vergangenen Sommers, holte diesmal in der Altersklasse U 18 den Sieg. Sie übersprang 1,65 Meter. Im Vorjahr hatte sie noch in der U 16 gewonnen.

„Ich freue mich über den erneuten Pokalgewinn. Der Wettkampf ist eine willkommene Abwechslung zum anstrengenden Aufbautraining des Winters“, meinte Küßner.

Auch der Gewinner der Jungen freute sich riesig. Nach langer Trainingspause gelangen Vincent Stenzel (AK 14) gleich starke 1,65 Meter. Die übersprungene Höhe wurde ins Verhältnis zur Körperhöhe gesetzt. Und da waren die 1,65 Meter 106 Prozent wert.

Weitere Rostocker Siege erkämpften Niklas Tuschling, der mit 1,65 Meter in der AK 15 siegte und seine Bestleistung egalisierte, Annalena Christel (AK 14, 1,50 m) sowie Lia Flotow (AK 13, 1,50).

Die Organisatoren des SV Grevesmühlen hatten zum zehnten Mal zum Hochsprung mit Musik eingeladen. Gut 60 Leichtathleten aus zehn Vereinen waren am Start.dt/tb

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Klubchef: Eingleisige Liga wäre für Rostocker Eishockey-Club kaum zu stemmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock