Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Landesliga: SV Hafen verpasst Sprung aus Tabellenkeller

Landesliga: SV Hafen verpasst Sprung aus Tabellenkeller

Rostock. Nach der 1:2 (1:0)-Niederlage gegen den Tabellendritten Bölkower SV verbleibt Fußball- Landesligist SV Hafen Rostock auf einem Abstiegsrang.

Rostock. Nach der 1:2 (1:0)-Niederlage gegen den Tabellendritten Bölkower SV verbleibt Fußball- Landesligist SV Hafen Rostock auf einem Abstiegsrang. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt für den Traditionsklub (13., 15) weiterhin einen Punkt. „Uns fehlt die Kontinuität“, haderte Hafen-Trainer Ralf Henninger. Sein Team ging durch den Treffer von Mathias Liedtke in Führung, ehe Bölkow die Partie nach dem Seitenwechsel durch zwei Standardtore drehte.

SV Hafen Rostock: Lüth — T. Schumacher, Liedtke, Evers, Peter — Rüting (78. Cordt), Becher (72. Krenth), Ohm, Jo. Koszinski — Treichel, Assmann (67.

Zimmermann).

Tore: 1:0 Liedtke (34.), 1:1, 1:2 Hintze (64., 71.). Schiedsrichter: Dennis Heidemann (Wismar). Zuschauer: 52.

Weiterhin spielten: PSV Ribnitz-Damgarten — SV Warnemünde 4:0 (0:0).

SV Warnemünde: Utech (75. Junge) — Bekic (46. Bartsch), Schröder, Illige, Winter — Apitz — Friese, Freitag (68. Mirzoyan), Ahrens, Borchert — Döscher.

Tore: 1:0 Kuster (55.), 2:0 Bastian (58.), 3:0 Cummerow (65.), 4:0 Kleinfeldt (67.). Schiedsrichter: Michael Lübke (Bützow). Zuschauer: 80.

Von Johannes Weber

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Warnemündes Oliver Becksmann (r.) versucht einen angelupften Ball der Güstrower abzuwehren. Der Abwehrspieler zeigte wie viele seiner Teamkollegen großen Kampf, doch wurde dafür nicht belohnt.

Der Kreisoberligist schafft es trotz dreier Platzverweise ins Elfmeterschießen, doch verliert im Kreispokal-Halbfinale gegen den Güstrower SC II / Sievershagen zieht ins Finale ein

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock