Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Leichtathletik: LAV-Talent Häusler springt EM-Norm

Leichtathletik: LAV-Talent Häusler springt EM-Norm

Garbsen/Halle/Berlin/Rostock. Große Freude bei Dreisprungtalent Mara Häusler vom 1.

Garbsen/Halle/Berlin/Rostock. Große Freude bei Dreisprungtalent Mara Häusler vom 1. LAV Rostock und ihrem Trainer Peter Schörling: Beim hochkarätig besetzten Springermeeting in Garbsen (Niedersachsen) überbot die Rostockerin mit 12,71 Meter die Norm zur Teilnahme an der U-18-Europameisterschaft in Tiflis (Georgien).

„Ich hatte schwere Beine und bin zu Beginn nur 12,02 Meter gesprungen. Das fühlte sich gar nicht gut an. Der zweite Satz war ungültig und dann im dritten Versuch die 12,71 Meter“, sprudelte es aus der überglücklichen Häusler raus.

Unterdessen belegte Vereinskameradin Julia Ulbricht bei den traditionellen Werfertagen in Halle (Sachsen-Anhalt) mit 46,01 Meter in der Speerwurfkonkurrenz der U 18 den dritten Rang. Die deutsche Schülermeisterin des Vorjahres gehört dem jüngeren Jahrgang dieser Altersklasse an. Die geforderte Weite von 49,00 Meter für die U-18-EM bleibt Ulbrichts Ziel.

In Berlin wetteiferten die Mehrkämpfer um die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft. Mit Bravour gelang das der 14-jährigen Hannah Bittorf im Siebenkampf sowie ihrem gleichaltrigen Vereinskameraden vom 1. LAV Rostock Niklas Tuschling im Neunkampf. Beide erreichten die geforderte Punktzahl zur Teilnahme an den Titelkämpfen im bayrischen Heidenheim auf Anhieb.

Am kommenden Sonnabend stehen mit dem Ostseepokal in Rostock sowie mit dem nationalen Sportfest in Neubrandenburg zwei weitere Wettkampfhöhepunkte im Terminkalender.

Dagmar Thoms

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten

Sowohl der Tabellenführer TSV Wustrow als auch der zweitplatzierte SV Barth gewannen ihre Spiele mit 4:1

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Rostock